HOME

Lebenswerk-Globe für Robert De Niro: Eine Dankesrede voller Witz und Lästereien

Witz und Spott für Hollywood von einem seiner größten Talente: Der Schauspieler und Regisseur Robert De Niro hat die Ehrung seines Lebenswerk bei der Verleihung der Golden Globes mit scharfzüngigen Kommentaren gewürzt.

Witz und Spott für Hollywood von einem seiner größten Talente: Der Schauspieler und Regisseur Robert De Niro hat die Ehrung seines Lebenswerk bei der Verleihung der Golden Globes mit scharfzüngigen Kommentaren gewürzt. Der 67-Jährige wurde von Hollywoods Auslandspresse in der Nacht zum Montag in Beverly Hills mit dem Cecil B. DeMille-Preis gewürdigt. De Niro witzelte, die Verleiher hätten wohl seinen letzten Film noch nicht gesehen, als sie ihm die Ehre zudachten. Er ist derzeit mit der Komödie "Meine Frau, unsere Kinder und ich" in den Kinos.

In seiner Dankesrede machte sich der Schauspieler über seine Kollegen lustig, die ihm zwar kräftig Beifall gespendet, aber mit Sicherheit die meisten seiner Filme nicht gesehen hätten. Selbst gegen die Verleiher seiner jüngsten Auszeichnung zog der Hollywoodstar zu Felde. Außerdem lästerte er über die Ganzkörperscanner an einigen US-Flughäfen.

Seine Filme seien wie Kinder für ihn, sagte De Niro schließlich mit väterlichem Pathos. "Allerdings sind meine leiblichen Kinder teurer und kommen nicht im 3D-Format", amüsierte sich der Star. "Wir geben das Beste für unsere Kinder und die Filme. Doch irgendwann kommt immer die Zeit, in der wir loslassen, sie in die Welt ziehen lassen müssen (...) und dann nur noch auf ihren Erfolg hoffen".

Der zweifache Oscar-Preisträger De Niro ("Der Pate II", "Wie ein wilder Stier") hat in über 70 Filmen mitgespielt. Für sein Porträt des Boxers Jake La Motta in Scorseses "Wie ein wilder Stier" erhielt er 1981 auch einen Golden Globe als bester Darsteller. Insgesamt war er neun Mal für die goldene Weltkugel nominiert, darunter mit Filmen wie "Taxi Driver" und "Kap der Angst".

De Niro führte auch selbst Regie ("Der gute Hirte", 2006). Nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center gründete er mit seiner Produktionsfirma das Tribeca-Filmfestival im Süden von Manhattan gegründet, um den Stadtteil wieder zu beleben.

Die begehrten Golden Globe Filmpreise werden vom Verband der Auslandspresse verliehen. Zu den früheren Gewinnern der Lebenswerk- Auszeichnung zählen der Schauspieler und Regisseur Warren Beatty, Robin Williams, Michael Douglas, Harrison Ford, Barbra Streisand, Sean Connery, Anthony Hopkins. Im vergangenen Januar wurde Regisseur Martin Scorsese gefeiert.

DPA / DPA