HOME

Oscar-Nominierungen 2018: Auch Deutsche dürfen hoffen - diese Stars sind für einen Goldjungen nominiert

In Los Angeles wurden die Nominierungen für die Oscars bekanntgegeben. Zu den Favoriten zählen die Filme "The Shape of Water" und "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri". Große Enttäuschung hingegen bei Fatih Akin.

Oscars 2018

Die 90. Oscar Verleihung findet am 4. März in Los Angeles statt

Mit 13 Nominierungen geht der Film "The Shape of Water" als großer Favorit in das Oscarrennen. Das fantasievolle Märchen des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro hat unter anderem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien als bester Film, für die beste Regie und die beste Hauptdarstellerin. Das gab die Oscar-Academie am Dienstag in Hollywood bekannt. Die Hoffnungen des deutschen Regisseurs Fatih Akin wurden dagegen enttäuscht. Sein NSU-Drama "Aus dem Nichts" mit Diane Kruger schaffte es nicht in die Runde der Nominierten.

Dafür haben einige andere Deutsche Chancen auf Hollywoods höchsten Preis: Die Regisseure Jakob Schuh und Jan Lachauer wurden mit ihrem Zeichentrickfilm "Revolting Rhymes" ("Es war einmal...nach Roald Dahl") in der Sparte "Animierter Kurzfilm" nominiert, die Regisseurin Katja Benrath ist mit ihrem Kurzspielfilm "Watu Wote/All Of Us" für den besten Live-Action-Kurzfilm nominiert. Star-Komponist Hans Zimmer holte mit der Filmmusik für Christopher Nolans Kriegsdrama "Dunkirk" seine elfte Nominierung. Die 90. Oscars werden am 4. März in Hollywood verliehen.

Hier die Nominierten für den Oscar 2018:


Bester Film

Oscars 2018: Die Nominierten in der Kategorie "Bester Film"
Oscars 2018

"Call Me By Your Name"

Picture Alliance


Bester Hauptdarsteller

Oscars 2018: Die Nominierten in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller"
Oscars 2018

Timothée Chalamet in "Call Me By Your Name"

Picture Alliance


Beste Hauptdarstellerin

Oscars 2018: Die Nominierten in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin"
Oscars 2018

Frances McDormand in "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"


Bester Nebendarsteller

Oscars 2018: Die Nominierten in der Kategorie "Bester Nebendarsteller"
Oscars 2018

Christopher Plummer, in "All The Money in the World"

Picture Alliance


Beste Nebendarstellerin

Oscars 2018: Die Nominierten in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin"
Oscars 2018

Allison Janney in "I, Tonya"

Picture Alliance


jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(