VG-Wort Pixel

Schlappe für Henckel von Donnersmarck "Hat er seinen Oscar als Türstopper benutzt?"


Kritikerprügel für Florian Henckel von Donnersmarck. Der deutsche Oscar-Gewinner ist mit seinem Hollywooddebüt "The Tourist" bei der US-Kritik durchgefallen. Und das trotz Angelina Jolie und Johnny Depp.

Sagen Sie den Namen des Regisseurs einmal laut: Florian Henckel von Donnersmarck. Sie hatten gerade mehr Spaß, als wenn Sie 'The Tourist' gesehen hätten." (Cinematical)
"Alle drei 'Tourist'-Drehbuchautoren haben ihre Oscars wohl als Türstopper benutzt." (Roger Ebert)
'The Tourist' bis zum Ende zu sehen, ist wie eine Fahrt in einer sinkenden Gondel." (Minneapolis Star Tribune)
"Von Donnersmarck ist nach Hollywood gegangen - und ich kann kaum erwarten, dass er nach Deutschland zurück geht." (Hollywood & Fine)

Glücklicherweise scheint der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck mit einem beeindruckenden Ego ausgestattet und - wie er selbst gern betont - dem Ehrenkodex des Adels verpflichtet, sonst könnte er angesichts der US-Kritiken für sein Hollywooddebüt "The Tourist" leicht in eine Depression verfallen oder aber komplett die Contenance verlieren.

"Tod in Venedig"

Die Mehrzahl der amerikanischen Top-Kritiker haben den romantischen Thriller mit Angelina Jolie und Johnny Depp in den Hauptrollen geradezu vernichtet. Vom Branchenblatt "Variety" ("eine Euro-Chic-Bagatelle") bis zum "Hollywood Reporter" ("Bestimmt hatte Donnersmarck nicht die Absicht, ein Remake von 'Tod in Venedig' zu drehen, aber künstlerisch gesprochen, ist genau das dabei herausgekommen") gab es harsche Worte.

"The Tourist" ist Donnersmarcks erster Film seit dem Auslands-Oscar für das Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" vor vier Jahren. Erstmals stehen die beiden Superstars Jolie und Depp darin gemeinsam vor der Kamera, sie als verführerische britische Agentin, er als stoffeliger Venedig-Tourist aus den USA.

17 Prozent

Gerade mal 17 Prozent Zustimmung erfuhr die Liebesgeschichte, die wohl gern an Alfred Hitchcocks Klassiker "Über den Dächern von Nizza" erinnert hätte, im Ranking der angesehenen Film-Website "Rotten Tomatoes". Allerdings - und das ist immerhin ein kleiner Strohhalm, an den Donnersmarck sich klammern kann - gab es im von den Kritikern getrennten Zuschauer-Ranking (Previews) satte 84 Prozent.

In den USA läuft "The Tourist" an diesem Wochenende an. In Deutschland kommt der Film am 16. Dezember in die Kinos. Am 14. Dezember feiert er in Berlin Europapremiere, wo neben Donnersmarck auch Jolie und Depp erwartet werden. Mal sehen, ob Graf Henckel von Donnersmarck sich auch hier aufs Volk verlassen kann.

sal/dpa DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker