HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Dienstag

"Kommissarin Heller" (ZDFneo) sucht in Wiesbaden nach einem entführten Mädchen und die "Fahnderin" (3sat) zieht gegen einen Steuersünder in den Kampf. Später geraten die Ermittler in "Nachtschicht" (ZDFneo) an eine Schlepperbande.

20:15 Uhr, ZDFneo, Kommissarin Heller: Tod am Weiher

Sommerliche Gluthitze in Wiesbaden. Als eine Mutter ihre kleine Tochter von der Kita abholen will, ist das Kind verschwunden. Währenddessen wird Kommissarin Winnie Heller (Lisa Wagner) zu einem Tatort am Weiher gerufen. Bei der Toten handelt es sich um die 40-jährige Lilli Fennrich. Die Leiche zeigt keine Anzeichen von Gewalteinwirkung. Lillis Mann Jasper (Markus Hering) gesteht, seine Frau ermordet zu haben - ein scheinbar leichter Fall? Dann findet Winnie Heller am Weiher in einer Hütte eine Kindersocke. Jasper Fennrich wird dazu vernommen, aber er schweigt. Hat er etwas mit dem entführten Kind zu tun?

20:15 Uhr: 3Sat, Die Fahnderin

Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine CD mit Dateien einer Schweizer Bank gekauft. Dossiers von mehr als 800 Steuersündern befinden sich darauf. Ein Fall für Karola Kahane (Katja Riemann). Die Steuerfahnderin beschließt, einen besonders prominenten Namen aus der Liste herauszugreifen. Benedikt Sämann (Alexander Held), ein reicher Geschäftsmann und scheinbar ein Wohltäter, von dem zahlreiche Jobs in Nordrhein-Westfalen abhängen. Doch dann wendet sich das Blatt: Auf die Fahnderin und ihre Mitarbeiter wird von unterschiedlichen Seiten immer mehr Druck ausgeübt. Selbst vor ihrem Privatleben machen ihre Gegner nicht halt.

21:45 Uhr, ZDFneo, Nachtschicht: Reise in den Tod

Der wortkarge Bruno Markowitz (Götz George) bringt für ein Menschenhändler-Kartell afrikanische Flüchtlinge nach Hamburg. Doch bei einer Verkehrskontrolle flüchtet die Hälfte seiner "Ladung". Während Markowitz die Flüchtlinge sucht, geht das Nachtschicht-Dezernat einer Anzeige von häuslicher Gewalt nach. Eine illegale Haushaltsangestellte aus Afrika, Marie-France, wurde von ihrem Chef misshandelt, wagt aber nicht, gegen ihn auszusagen. Während Markowitz den ritterlichen Impuls, Lola zu helfen, zunächst mit einigem Alkohol erfolgreich hinunterspült, stoßen Erichsen (Armin Rohde) und sein Team im Zuge der Ermittlungen in Sachen Marie-France auf eine Verbindung zur Schlepperbande.

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Schwerelos

In Dortmund ermitteln die Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske). Aufklären müssen sie den Tod eines jungen Fallschirmspringers. Sein Schirm war offensichtlich manipuliert worden. Er wird es nicht überleben. Leo Janek liegt auf der Intensivstation, bei künstlicher Beatmung. Zuvor hatte jemand den jungen, schwer verletzten Familienvater vor der Klinik abgeladen. Die Kommissare Peter Faber und Martina Bönisch begeben sich auf Spurensuche in Janeks persönlichem Umfeld. Hier gab es zuletzt wohl des Öfteren Spannungen.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.