HOME

Marie Kondo: Orga-Talent wird Diebstahl vorgeworfen

Marie Kondo hat sich als Organisationstalent einen Namen gemacht. Aber stammt die berühmte Falttechnik wirklich von ihr?

Organisationstalent Marie Kondo wird Diebstahl vorgeworfen

Organisationstalent Marie Kondo wird Diebstahl vorgeworfen

Marie Kondo (34) hat über elf Millionen Bücher verkauft und im Rahmen der Netflix-Serie "Tidying Up With Marie Kondo" zahlreichen Menschen zu einem organisierten Zuhause verholfen. Jetzt sieht sich die Frau aus Tokio jedoch schweren Anschuldigungen gegenüber. Linda Koopersmith (59) aus Los Angeles arbeitet seit 30 Jahren als Promi-Ordnungsexpertin, ihre Kunden sind unter anderem Serena Williams (37), Jennifer Lopez (49) und Orlando Bloom (42). Sie behauptet gegenüber der "New York Post", sie sei die wahre Erfinderin der Faltmethode, aus der Kondo heute Profit schlägt.

"Ich bin ein Pionier des Organisationsgeschäfts. Ich habe 1989 angefangen", sagt die 59-Jährige. Sie beansprucht die Klappmethode, bei der die Klamotten zu kleinen Pakten gefaltet und aufrecht in Schrank oder Schublade gelagert werden, als ihre eigene. Sie meint: "Was Marie ihre KonMari-Methode nennt, ist eigentlich eine Falttechnik, die ich vor 27 Jahren erfunden habe." Bereits im Jahr 2005 habe sie diese in ihrem Buch "The Beverly Hills Organizer's Home Organizing Bible" erwähnt und seither immer wieder in YouTube-Videos sowie in der TV-Show "Clean House" (2003-2011) präsentiert.

Die Lorbeeren gehören ihr

Was Koopersmith besonders zu stören scheint, ist die Tatsache, dass Kondo niemals danach gefragt werde, wie sie auf die Idee der "aufrechten Falte" gekommen ist. Für sie fühle es sich an, "als hätte jemand mein Baby gestohlen". Daher wolle sie nun die Wahrheit ans Licht bringen und sich die Anerkennung einholen, die sie dank ihrer Erfindung verdient hätte. Schließlich hätte diese "das heutige Leben vieler Menschen verändert".

Aber spricht Koopersmith, die sich als "The Beverly Hills Organizer" einen Namen gemacht hat, auch wirklich die Wahrheit? Allen Haff (49), der von 2003 bis 2005 ihr Co-Moderator bei "Clean House" war, sowie die Gastgeberin der TV-Show, Niecy Nash (49), bestätigen jedenfalls die Aussagen der 59-Jährigen. Kondo selbst hat sich zu den Vorwürfen bislang noch nicht geäußert.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(