HOME

Im Jahr 1819 eröffnet: Museo del Prado in Madrid feiert 200-jähriges Jubiläum

Das bekannte spanische Museum Museo del Prado feiert am Dienstag 200-jähriges Bestehen. Welche kunstvollen Schätze sich dort befinden, lesen Sie hier. 

Museo del Prado

Das Museo del Prado feiert 200-jähriges Bestehen. 

Im Jahr 1819 eröffnete das Museo del Prado in Madrid und wurde zur Herberge für Meisterwerke von El Greco, Francisco Goya, Diego Velázquez und anderen europäischen Künstlern. 

Anlässlich des 200-jährigen Bestehens findet eine Ausstellung statt. Sie trägt den Namen "Ein Ort der Erinnerung" und ist eine Hommage an die Geschichte des Museo del Prado. Das Museum stellt das ganze Jahr über Kunst aus Lateinamerika aus, darunter die aus dem Pedro de Osma-Museum in Lima stammende Matrimonios de Martín de Loyola mit Beatriz Ñusta und Juan de Borja mit Lorenza Ñusta de Loyola.

Museo del Prado 1785 bereits entworfen

Der Architekt Juan de Villanueva entwarf 1785 das Gebäude, welches zunächst ein Zentrum für Naturwissenschaften war. König Ferdinand VII. und Königin Maria Isabel de Braganza funktionierten es dann zu einer öffentlichen Galerie um. Ursprünglich hieß es Royal Museum. 

Quelle: "GoogleWatchBlog"

deb
Themen in diesem Artikel