HOME
Neon-Logo

Twitter: "Er sieht wie ein Pastor aus": Tupac-Shakur-Statue sorgt bei Fans für Unmut

Eine Statue des Rappers Tupac Shakur irritiert seine Fans und sorgt für Missmut. Ihrer Auffassung nach sei die Darstellung vollkommen missglückt. Dabei existiert die Figur schon länger.

Tupac Shakur-Statue sorgt bei Fans für Unmut

Eine Staute des Rappers Tupac Shakur (l.) sorgte bei vielen Fans für Unmut

Picture Alliance

Als Afeni Shakur, die Mutter von Rapper-Legende Tupac Shakur, vor 15 Jahren das Tupac-Amaru-Shakur-Center für Künste in Georgia gründete, wollte sie sozial gefährdeten Jugendlichen helfen. "Kunst kann Kinder retten, egal was in ihren Häusern vor sich geht", sagte sie damals. "Für meinen eigenen Sohn (der im September 1996 in Las Vegas erschossen wurde, Anm. d. Red.) konnte ich leider nicht die richtigen Dinge tun."

Zehn Jahre später schloss das Center. Die politische Aktivistin verkaufte das Grundstück nach Angaben des Musik-Magazins "Rolling Stone" – inklusive einer zwei Meter großen Bronze-Statue des Rappers. Diese steht mittlerweile in Dallas und empörte nun Fans in den sozialen Netzwerken.

Auf den Spuren von Cristiano Ronaldo und Nicki Minaj

Eine junge Frau hatte in den vergangenen Tagen ein Foto der Statue auf Twitter geteilt. Die Figur lässt den Gangster-Rapper wie einen christlichen Prediger daherkommen. Auf dem Abbild trägt Tupac einen Anzug, um seinen Hals hängt eine Kette mit einem Kreuz und in seiner Hand hält er ein Buch, das so aussieht, als sei es eine Bibel. Auf dem Sockel steht ein Zitat des Musikers: "Ich behaupte nicht, dass ich die Welt verändern werde, aber ich verspreche, dass ich andere dazu inspiriere, die Welt zu verändern."

Nach Auffassung der Fans sei diese Darstellung eine Katastrophe. Die Bronze-Statue habe mehr Ähnlichkeiten mit dem Jazztrompeter Louis Armstrong als mit Tupac, urteilte ein Nutzer. Andere erinnerten an die Büste von Cristiano Ronaldo oder die "Madame Tussauds"-Wachsfigur von Rapperin Nicki Minaj. Deren Nachbildungen hatten in der Vergangenheit ebenfalls für Aufsehen gesorgt.

Die Tupac-Shakur-Statue sollte ersetzt werden

Laut dem Portal Complex gab es bereits 2017 Pläne, die Bronze-Statue des Rappers durch eine neue Anfertigung zu ersetzen. Die Boulevardnachrichten-Seite "TMZ" veröffentlichte sogar erste Entwürfe der angeblichen neuen Figur. Diese zeigten Tupac, wie ihn seine Fans aus seinen Musikvideos kannten: oberkörperfrei mit Bandana. Doch passiert ist seitdem nichts. Aber vielleicht werden die alten Pläne nun durch die Reaktionen im Netz in die Tat umgesetzt …

Quellen: Twitter / "Rolling Stone" / Complex / "TMZ"

rpw