VG-Wort Pixel

K-Pop BTS: Küssen in der Öffentlichkeit? Sänger Jimin reagiert verlegen

K-Pop-Band lässt sich auf dem roten Teppich fotografieren
Sehen Sie im Video: BTS – Sieben Fakten über die südkoreanische K-Pop-Gruppe.












Die K-Pop-Band "BTS" ist weltbekannt. 


Kaum eine andere Boygroup hat in den letzten Jahren so polarisiert wie die sieben Jungs aus Südkorea.   


Folgende Fakten sollten Sie über "BTS" wissen.  


1. Die Band wurde 2010 in Südkorea gegründet und veröffentlichte 2014 mit "Dark & Wild" ihr erstes Studioalbum.  


2. Der Bandname lautet, nicht abgekürzt, Bangtan Sonyeondan und ist ein Wortspiel, das übersetzt in etwa "kugelsichere Pfadfinder" bedeutet. 


3. " BTS" hat sieben Mitglieder: Jin, Jimin, V, Suga, RM, J-Hope und Jungkook. 


4. Ihre zahlreichen Fans weltweit bezeichnen sich selbst als "BTS Army" 


5. Das Album "Map Of The Soul" schaffte es 2020 in unzähligen Ländern auf Platz 1 der Charts, auch in Deutschland.


6. Im Gegensatz zu den meisten K-Pop-Bands schreiben die BTS-Mitglieder selbst an ihren Songs mit. 


7. 2020 räumte "BTS" bei den MTV Europe Music Awards vier Preise ab. Unter anderem in der Kategorie "Beste Gruppe". 
Mehr
Die BTS-Mitglieder sind bekanntlich Dauersingles. Öffentliche, intime Begegnungen sind für sie tabu. Da ist es kein Wunder, dass sie auf ein Erlebnis bei einer Award-Verleihung in den USA schockiert reagierten.

Den Mitgliedern der extrem erfolgreichen K-Pop-Band BTS geht es so wie den europäischen Boygroup-Sängern der 90er Jahre: Sie sind offiziell natürlich allesamt Singles, um für die weiblichen Fans zumindest in der Fantasie stets mögliche Traummänner zu bleiben. Im strikt organisierten koreanischen Pop-Business dürfte das Management der Band auch tatsächlich ein Auge darauf haben, dass die sieben jungen Männer intimen Treffen mit dem anderen Geschlecht möglichst fernbleiben – schon, um keine Skandale zu provozieren.

Dazu kommt, dass die öffentliche Zurschaustellung von übermäßigen Emotionen und Zuneigung in Südkorea ohnehin verpönt ist. Für die Bandmitglieder dürfte ein Erlebnis, das sie im vergangenen Oktober in den USA bei einer Award-Zeremonie hatten, deshalb einiges Erstaunen ausgelöst haben. Die Reaktion von Sänger Jimin, 25, wurde zufällig in einem Video festgehalten, das jetzt im Netz auftauchte – und bei den Fans für Entzücken sorgte.

BTS: Öffentlicher Kuss macht Jimin verlegen

BTS waren im Oktober 2020 zu den Billboard Music Awards nach Los Angeles gereist. Dort nahmen sie nicht nur an der eigentlichen Zeremonie, sondern auch an der Aftershow-Party teil – zwischen zahlreichen anderen hochkarätigen Gästen aus der Musikbranche. Die Musik steuerte Nick Jonas, bekannt durch die Band Jonas Brothers, bei. Der 28-Jährige sorgte zuletzt für Schlagzeilen, als er die indische Sängerin und Schauspielerin Priyanka Chopra heiratete.

Während des Songs "Cake By The Ocean" sprang Jonas von der Bühne und tanzte in einer Art Polonaise, gefolgt von seinen Tänzern, einmal durch den Zuschauerraum. Dabei kamen er und seine Entourage auch direkt an Jimin und Jin von BTS, die vergnügt zur Musik tanzten, vorbei. Auf den im Publikum singenden und tanzenden Nick Jonas waren direkt einige Handykameras gerichtet – die so zufällig auch die BTS-Mitglieder filmten. Gerade, als Jonas die Südkoreaner passiert hat, schließt sich auch Priyanka Chopra der tanzenden Gruppe an. Dabei drückt ihr Mann ihr einen Kuss auf die Wange.

BTS-Mitglieder sind sichtlich überrascht

Auf dem jetzt bei YouTube geteilten Video ist zwar nicht der Kuss, aber Jimins Reaktion darauf zu sehen. Er sieht mit Erstaunen die öffentliche Geste, blickt dann verlegen zur Seite und lächelt überrascht. Eine solche Szene hätte es in Korea aus vielerlei Gründen so nicht gegeben. Zu sehen ist auch, wie Bandkollege Jin ihm etwas ins Ohr flüstert – die Fans spekulieren, dass er Jimin informiert, dass Jonas und Chopra verheiratet sind – woraufhin der anerkennend lächelt.

Ob ein Moment wie dieser für die BTS-Sänger einfach nur merkwürdig und unangenehm war, oder ob sie womöglich auch gern Gelegenheit hätten, jemandem so unzensiert ihre Zuneigung zu zeigen – man weiß es nicht. Andererseits bleibt neben dem stressigen Tour-, Show- und Studio-Alltag der sieben vermutlich kaum Zeit für ein Privatleben. "Das allerwichtigste für uns im Moment ist schlafen", sagte BTS-Sänger Jungkook in einem "Esquire"-Interview. Und RM fügt hinzu: "Unser Liebesleben – 24 Stunden, sieben Tage die Woche – ist mit all den Armys weltweit."

Quellen:  "Republicworld""Esquire"


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker