HOME

ESC-Zeitplan: So verpassen Sie Jamie-Lee und Justin Timberlake auf keinen Fall

Drei Stunden und 40 Minuten: So lange dauert das ESC-Finale am Samstag. Aber keine Angst, Sie müssen nicht ununterbrochen vor dem TV kleben. Wir sagen Ihnen, wann die Highlights kommen - auf die Minute genau.

Von Jens Maier

Sie wollen die Highlights Schweden, Frankreich, Russland und Australien nicht verpassen? Und auch den deutschen Song sehen? Das Finale des Eurovision Song Contest stellt viele Zuschauer zu Hause auf dem Sofa vor eine harte Probe: 26 Teilnehmer singen nacheinander, insgesamt drei Stunden und vierzig Minuten dauert die komplette Show inklusive des Auftritts von Superstar Justin Timberlake in der Pause und der Punktevergabe am Schluss. Wann ist volle Aufmerksamkeit gefragt und wann kann man getrost über Trickkleider lästern oder Getränkenachschub holen? Unsere Fieberkurve hilft Ihnen. So wissen Sie auf die Minute genau, wann Sie auf jeden Fall vor dem Fernseher sitzen sollten. Um punkt 21.47 Uhr heißt es Daumen drücken für Jamie-Lee Kriewitz. Und wetten, dass dann nicht nur ganz Springe mitfiebert. 

ESC 2016: Zehn Fakten fürs Song-Contest-Angeberwissen

Die ESC-Startzeiten im Minuten-Überblick:

21.00: Das Ta deum, die Eurovisions-Fanfare, erklingt

21.01: Eröffnungsnummer mit dem Einzug aller Finalisten zur Musik schwedischer DJ's

21.08: Die Moderatoren Petra Mede und Måns Zelmerlöw begrüßen das Publikum

21.11: Belgien: Laura Tesoro – ”What’s the Pressure”

21.15: Tschechien: Gabriela Gunčíková – ”I Stand”

21.19: Niederlande: Douwe Bob – ”Slow Down”

21.23: Aserbaidschan: Samra – ”Miracle”

21.27: Ungarn: Freddie – ”Pioneer”

21.31: Italien: Francesca Michielin – ”No Degree of Separation”

21.35: Israel: Hovi Star – “Made of Stars”

21.39: Bulgarien: Poli Genova – ”If Love Was A Crime”

21.43: Schweden: Frans – “If I Were Sorry”

21.47: Deutschland: Jamie-Lee – ”Ghost”

21.51: Frankreich: Amir – ”J’ai Cherché”

21.55: Polen: Michał Szpak – ”Color of Your Life”

21.59: Måns Zelmerlöw meldet sich aus der Tele2-Arena, wo beim Public Viewing mehr als 20.000 Menschen in Stockholm das Finale verfolgen

22.01: Australien: Dami Im – ”Sound of Silence”

22.05: Zypern: Minus One- “Alter Ego”

22.09: Serbien: Sanja Vučić ZAA – ”Goodbye (Shelter)”

22.13: Litauen: Donny Montell – ”I’ve Been Waiting For This Night”

22.17: Kroatien: Nina Kraljić – ”Lighthouse”

22.21: Russland: Sergej Lazarev – ”You Are The Only One”

22.25: Spanien: Barei – “Say Yay!

22.28: Petra Mede meldet sich aus dem Greenroom

22.30: Lettland: Justs – ”Heartbeat”

22.34: Ukraina: Jamala – ”1944”

22.38: Malta: Ira Losco – ”Walk on Water”

22.42: Georgien: Nika Kocharov and Young Georgian Lolitaz – ”Midnight Gold”

22.46: Österreich: ZOË – “Loin d’ici”

22.50: Großbritannien: Joe & Jake – ”You’re Not Alone”

22.54: Armenien: Iveta Mukuchyan – ”LoveWave”

22.57: Einspielfilm: Vicious

22.58: Måns Zelmerlöw und Petra Mede starten das Televoting

22.59: Schnelldurchlauf der 26 Beiträge

23.06: Måns Zelmerlöw meldet sich aus dem Greenroom

23.08: Pausenakt: Justin Timberlake tritt mit ”Rock Your Body” und ”Can’t Stop This Feeling” auf

23.14: Måns Zelmerlöw und Petra Mede melden sich aus dem Greenroom

23.15: Einspielfilm: Best of Sweden von Jonas Åkerlund

23.19: Petra Mede und Måns Zelmerlöw erklären noch einmal das Voting

23.22: Zweiter Schnelldurchlauf

23.26: Måns und Petra sprechen mit Destiny vom Junior Eurovision Song Contest

23.28: Pausenakt: ”Love Love Peace Peace”

23.33: Pausenakt: Lynda Woodruff

23.37: Einspielfilm: Eurovision Nerd Nation

23.40: Petra Mede zählt den Countdown und beendet das Televoting

23.41: Måns Zelmerlöw singt ”Fire In the Rain” und ”Heroes”

23.46: Petra Mede spricht mit dem Eurovisionchef Jon Ola Sand

23.47: Die Jurys geben ihre Punkte durch 

00.03: Schnelldurchlauf der aktuellen Top 3

00.03: Måns Zelmerlöw im Greenroom

00.05: Bekanntgabe der Stimmen geht weiter

00.22: Måns Zelmerlöw im Greenroom

00.23: Petra Mede übergibt an EBU-Chef Jon Ola Sand

00.24: Måns und Petra geben das Ergebnise des Televotings bekannt

00.31: Måns und Petra geben den Gewinner bekannt

00.33: Måns und Petra verabschieden sich

00.34: Der Siegertitel wird aufgeführt

00.39: Abspann und EBU-Erkennungsmelodie