HOME

Til Schweiger hält zu Xavier Naidoo: "Wo kommt dieser Hass her?"

Die Nominierung von Xavier Naidoo als ESC-Kandidat ist umstritten. Doch nachdem der Sänger sich selbst verteidigt hatte, stellen sich mit Til Schweiger und Michael Mittermeier nun prominente Freunde hinter den Sänger.

Til Schweiger hält zu Xavier Naidoo

Til Schweiger hält zu Xavier Naidoo

Mit der Nominierung von Xavier Naidoo für den Eurovision Song Contest (ESC) 2016 stieß die ARD auf heftige Kritik. Der umstrittene Sänger wurde von vielen Menschen in den sozialen Medien wie auch von Journalisten wegen dessen politischer und menschlicher Haltung als Fehlgriff hingestellt

Nachdem Naidoo selbst das Wort ergriffen hatte, stellen sich nun auch prominente Freunde hinter den Sänger. 

So etwa der Komiker Michael Mittermeier und Filmemacher Til Schweiger. Auf Facebook äußert der Schauspieler und Produzent öffentlich seinen Unmut über den öffentlichen Unmut der anderen: 

"Ich [bin] erschüttert, wie hier mit einem der grössten deutschen Sänger, der auch als Mensch einer der liebsten, lustigsten und gutmütigsten Menschen im Showbusiness ist, die ich kenne, umgegangen wird", äußert Schweiger und fragt: "Wo kommt dieser Hass her? Woher die Lust zu zerstören?"

Er geht noch einen Schritt weiter und behauptet: "Was hier gerade von sogenannten Leitmedien abgezogen wird, das ist eine Form von Terrorismus!" Statt um Naidoo solle man sich um die "viele[n] Nazis in diesem Land" und die "Schwulenhasser" kümmern. "Denn Xavier gehört nicht dazu!!!!", schreibt er. 

"Und wieso schalten sich jetzt auch noch Politiker ein (egal von welcher Partei)?! Haben wir im Moment, ein paar Tage nach Paris, Hannover und Mali keine anderen Probleme!? Gute Nacht Deutschland!!!!"

Schweiger adressiert seinen Text am Ende zwar an die Öffentlichkeit. Zu Beginn wendet er sich jedoch noch an Michael Mittermeier, der sich bereits zuvor auf Facebook als Freund von Naidoo geäußert hatte: "Hatte gestern einen wunderbaren sehr langen Tag zusammen mit meinen guten Freunden Xavier, Rea und Sasha", dazu postete er ein Beweis-Selfie. 

Lieber Michael, deinem Text kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen...ausser vielleicht, dass auch ich erschüttert...

Posted by Til Schweiger on Freitag, 20. November 2015

Dann kommt Mittermeier zur Sache:

"Und noch eines: was Ihr da draußen meinem Freund und Herzensbruder Xavier antut, das tut Ihr auch mir an! Es ist unglaublich mit welcher Hetze Xavier durch die Presse getrieben wird, weil er nun für uns beim ESC antreten soll. Viele Journalisten sollten sich schämen, in Dauerschleife ein paar Zitate abzuschreiben (wow, immerhin 5) - (wir haben sogar noch mehr Zitate - Anmerkung der Redaktion) einfach willkürlich aus verschiedenen Jahren und jeweils aus jeglichem Zusammenhang gerissen. Das ist wirklich die billigste Form von widerlicher Meinungsmache. Homophobie, Rassismus und Rechtsextremismus - Ihr wart wohl noch nie auf einem Söhne Mannheims Konzert?"