HOME

Stadia: Mit diesem Dienst will Google revolutionieren

Mit dieser Innovation will Google die Games-Szene revolutionieren: In San Francisco hat das Unternehmen seine Plattform Stadia vorgestellt.

Google hat die neue Gaming-Plattform Stadia vorgestellt

Google hat die neue Gaming-Plattform Stadia vorgestellt

Ist das die Zukunft der Videospiel-Technologie? Der US-Konzern Google hat in San Francisco bei der Spieleentwickler-Konferenz GDC seine neue Gaming-Plattform Stadia vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Art Streamingdienst, bei dem Nutzer ihre Videospiele "jederzeit auf allen Endgeräten zocken können - egal, ob auf dem Fernseher, Laptop, Desktop-PC, Tablet oder Smartphone", wie es in der Pressemitteilung des Unternehmens heißt.

Bei Stadia handelt es sich also um eine Art virtuelle Konsole, bei der die User im Browser Spiele streamen können. Und all das offenbar ganz ohne Downloads, Updates, Patches oder Installationen. So soll Stadia beispielsweise mit der Videoplattform YouTube verknüpft werden, auf der bereits Millionen von Menschen täglich Gaming Content ansehen. Auch das Spielen im Multiplayer soll laut Google mit der neuen Innovation kein Problem mehr sein.

Die Games, die auf Stadia zur Verfügung gestellt werden, sollen demnach mit einer Auflösung von bis zu 4K, 60 Bildern pro Sekunde und HDR sowie Surround-Sound daherkommen. Geplant sei außerdem eine Verdopplung auf eine 8K-Auflösung und 120 Bilder pro Sekunde.

Zur Plattform gibt's den passenden Controller

Neben Stadia hat Google bei der Keynote zudem den Stadia Controller vorgestellt, der direkt via WLAN mit einem Rechenzentrum verbunden ist und damit die bestmögliche Gaming-Performance bieten soll. Über eine Taste können außerdem Gameplay-Videos in einer Auflösung von bis zu 4K direkt aufgenommen, gespeichert und geteilt werden.

SpotOnNews