HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Dienstag

Die zweite Staffel von "Charité" (Das Erste) erzählt vom Alltag der Medizin während der NS-Zeit. Bei "Ewige Helden" (VOX) treten acht Top-Sportler gegeneinander an und auf ProSieben geht "Das Ding des Jahres" in eine neue Runde.

"Charité II: Heimatschuss": Dr. Artur Waldhausen (Artjom Gilz, l.) und Otto (Jannik Schümann, r.) bringen Anni (Mala Emde) in

"Charité II: Heimatschuss": Dr. Artur Waldhausen (Artjom Gilz, l.) und Otto (Jannik Schümann, r.) bringen Anni (Mala Emde) in die Charité

20:15 Uhr, Das Erste, Charité II: Heimatschuss, Historiendramaserie

Berlin, 1943: Kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes besteht die Medizinstudentin Anni Waldhausen (Mala Emde) ihr Examen beim berühmten Chirurgen Ferdinand Sauerbruch (Ulrich Noethen). Prüfungspatient ist der junge Soldat Lohmann, dessen zerschossenen Oberschenkel Sauerbruch dank einer besonderen Operationstechnik retten kann. Sogar die Wochenschau filmt. Alle werden Zeugen von Sauerbruchs großer Kunst - und von seinem cholerischen Temperament. Anni und ihr Mann Artur (Artjom Gilz), Oberarzt der Kinderklinik, gelten als arisches Vorzeigepaar: jung, gesund und systemkonform.

20:15 Uhr, ProSieben, Das Ding des Jahres, Gründershow

Lea-Sophie Cramer (AMORELIE) verstärkt das Kompetenzteam aus Lena Gercke und Joko Winterscheidt sowie REWE-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog. Die Experten testen stellvertretend für die Zuschauer die präsentierten Erfindungen auf ihre Alltagstauglichkeit, stellen die wichtigsten Fragen und geben ihre persönliche Meinung ab. Anschließend entscheidet in jeder Show das Studio-Publikum, welches "Ding" im Live-Finale die Chance auf den 100.000-Euro-Gewinn erhält.

20:15 Uhr, VOX, Ewige Helden, Sportdoku

Was haben die ehemaligen Top-Athleten Sven Hannawald, Matthias Steiner, Andrea Henkel, Britta Heidemann, Susi Kentikian, Nadine Krause, Christian Ehrhoff und Kevin Kuske gemeinsam? Sie alle kämpfen bei "Ewige Helden" um den Titel "Bester der Besten"! In Folge 1 treten sie in den Wettkämpfen "Stehvermögen", "Abgewickelt" und "Schlag auf Schlag" gegeneinander an. Zudem blickt Boxerin Susi Kentikian auf ihre Kindheit und Ausnahmekarriere zurück.

20:15 Uhr, Tele 5, Fargo - Blutiger Schnee, Thrillergroteske

Mitten im Winter, im Provinznest Fargo: Der abgebrannte Autohändler Jerry (William H. Macy) engagiert zwei Ganoven, die seine Frau entführen. Lösegeld zahlen soll der Schwiegervater. Doch alles geht schief und schon liegen drei Leichen im Schnee. Die hochschwangere Polizistin Marge (Frances McDormand) ermittelt.

20:15 Uhr, RTL, Beck is back!: Gaffer, Anwaltsserie

Sarah (Tanja Hirner) sorgt als neues Kindermädchen für frischen Wind im Hause Beck, während Hannes (Bert Tischendorf) den Feuerwehrmann Georg (Marlon Kittel) verteidigt. Als Gaffer eine Rettungsgasse blockierten, hatte Georg den Weg freigespritzt - wobei ein Gaffer stürzte und starb. Der Staatsanwalt belastet Georg schwer: Der zu Tode gekommene Mann sei als Ersthelfer vor Ort gewesen und unschuldig. Nur die Witwe des Verstorbenen kann die Wahrheit ans Licht bringen, doch die schweigt hartnäckig.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(