HOME
"Charité: Stunde Null": Prof. Sauerbruch (Ulrich Noethen, r.) operiert bis zur Erschöpfung

TV-Tipps

TV-Tipps am Dienstag

In der "Charité" (Das Erste) arbeitet Professor Sauerbruch gegen Kriegsende bis zur Erschöpfung. Michael Kessler beleuchtet in "Ziemlich beste Nachbarn" (ZDF) die England-Klischees der Deutschen. In "16 Blocks" (kabel eins) stellt sich Bruce Willis als Cop gegen korrupte Kollegen.

"Charité II: Im Untergrund": Otto (Jannik Schümann) verabschiedet sich von Schwester Christel (Frida-Lovisa Hamann), er muss z

TV-Tipps

TV-Tipps am Dienstag

Ulrich Noethen in der zweiten Staffel Charité

Neue Staffel "Charité"

Nazi oder Menschenfreund? Ferdinand Sauerbruch und die düsteren Jahre der Charité

Von Christian Ewers
"Charité II: Heimatschuss": Dr. Artur Waldhausen (Artjom Gilz, l.) und Otto (Jannik Schümann, r.) bringen Anni (Mala Emde) in

TV-Tipps

TV-Tipps am Dienstag

"Tatort: Wahre Lügen": Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) werden zu einem Mordfall ins Salz

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Sonntag

"Schwartz & Schwartz: Mein erster Mord": Andi (Devid Striesow) verschafft sich Zutritt in Dr. Jaspers Haus

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Samstag

"Tatort: Freddy tanzt": Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, l.) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r.) mit Rechtsmediziner Dr. Joseph

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Montag

"Neben der Spur: Todeswunsch": Joe (Ulrich Noethen, r.) und Vincent (Juergen Maurer) suchen in der Bibliothek nach Frau Groth

Vorschau

TV-Tipps am Montag

Die erste Staffel zeigte die Welt der Medizin im 19. Jahrhundert - die zweite spielt zum Ende des Zweiten Weltkrieges

Charité

Staffel 2 der Erfolgsserie steht vor der Tür

"Unterleuten"

"Unterleuten"

ZDF verfilmt Juli Zehs Bestseller mit Staraufgebot

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Samstag

Vorschau

TV-Tipps am Dienstag

Vorschau

TV-Tipps am Montag

Vorschau

TV-Tipps am Montag

Vorschau

TV-Tipps am Mittwoch

"Tyll" von Daniel Kehlmann
Hörbuch-Tipp

"Tyll" von Daniel Kehlmann

Forrest Gump im Dreißigjährigen Krieg

Von Carsten Heidböhmer
"Zoomania": In der Zulassungsstelle sitzt natürlich ein Faultier

Neu im Kino

Gut, besser, Walt Disney

Von Sophie Albers Ben Chamo
Deutschland 83

"Deutschland 83"

So ist die erste Staffel der Agentenserie

Von Carsten Heidböhmer
Joe Jessen (Ulrich Noethen, r.) muss vor der Polizei fliehen.

Fernsehgericht: "Neben der Spur - Adrenalin"

Noethen in Not

Von Kester Schlenz
Mala Emde sagt über ihre Rolle: "Ich spiele das Mädchen, nicht das Symbol des Holocaust"

Mala Emde

Sie ist Anne Frank

Von Nina Poelchau

TV-Tipp 26.6.: "Die Unsichtbare"

"Sex ist für mich wie Kuchen essen ..."

Kinocharts

"Battleship" schießt an die Spitze

Filmstart "Die Unsichtbare"

Method Acting extrem

Udo Jürgens Familiensaga im Fernsehen

Mit Fagott im weißen Bademantel

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(