HOME

"Let's Dance": "Rolfe" kehrt mit Schwulenkracher zurück

Nach dem überraschenden Ausstieg von Boxer Arthur Abraham bekommen es die Zuschauer am Freiitagabend wieder mit ihm zu tun: Rolf Scheider kommt zu "Let's Dance" zurück - mit einem echten Schwulenkracher.

Ausstieg nach der ersten Runde: Der Boxer Arthur Abraham hört bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" auf. Seinen Platz übernimmt Rolf Scheider, genannt "Rolfe". Heidi Klums früheres Jury-Mitglied war am vergangenen Freitag eigentlich schon ausgeschieden. "Ich freue mich, dass ich wieder dabei bin, und ich will meine zweite Chance auf jeden Fall nutzen", erklärte Scheider RTL zufolge. Abraham begründete seinen Ausstieg damit, dass er sich voll und ganz auf seine Boxkarriere konzentrieren wolle.

"Es tut mir sehr leid, dass ich aussteigen muss, aber ich bin nach meinem Boxkampf noch zu angeschlagen. Das bringt so niemand etwas, ich brauche jetzt einfach Ruhe. Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht", betonte er. Abraham hatte bei der Auftaktsendung die wenigsten Jurypunkte bekommen, dennoch wählten ihn die Zuschauer eine Runde weiter. Rolf Scheider und Tanzpartnerin Motsi Mabuse mussten die Show verlassen, dürfen jetzt aber zurückkehren. Am kommenden Freitag wollen die beiden nun einen "West Coast Swing" zu Gloria Gaynors Hit "I am what I am" präsentieren.

Bei der neuen Staffel der Tanzshow ebenfalls dabei sind Gerhard Schröders Exfrau Hiltrud ("Hillu") Schwetje, Brigitte Nielsen, Silvie van der Vaart, die Schauspieler Sophia Thomalla, Nina Bott, Raúl Richter und Mathieu Carrière sowie Schlagersänger Achim Mentzel. Die zehn Kandidaten müssen jeweils mit einem Profitänzer ihr Können zeigen.

DPA / DPA