HOME

"Let's Dance": Hühnerbrust Jörn Schlönvoigt fliegt raus

Letzter Tanz für Jörn Schlönvoigt: Der "GZSZ"-Darsteller konnte weder Jury noch Publikum von seinem Tanztalent überzeugen und muss die Show "Let's Dance" verlassen. Dagegen kann sich RTL über die besten Quoten am Mittwochabend freuen.

GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt muss seine Tanzkarriere bei "Let's Dance" beenden. Das Publikum und die Jury wollten ihn und seine Tanzpartnerin Helena Kaschurow nicht mehr dabei haben und wählten die beiden raus. Ausgerechnet mangelnde Schauspielerqualitäten warf Jurorin Motsi Mabuse dem Soap-Darsteller vor. Mit einer Rumba zu Robbie Williams' "Feel" wollte Schlönvoigt überzeugen, doch bei dem gewohnt kritischen Juror Joachim Llambi konnte er damit nicht landen: "Da passiert nichts im Gesicht, nichts im Körper. Ein bisschen staksig." Auch seine körperbetonten Outfits in Zartrosa und Himmelblau konnten Schlönvoigt nicht mehr retten.

Der Schauspieler nahm seinen Rausschmiss gelassen, schließlich konnte er mit einem fünften Platz durchaus zufrieden sein. Zudem hat er jetzt wieder mehr Zeit für seine schöne Freundin und "GZSZ"-Kollegin Sila Sahin.

Nun tanzen bei RTL nur noch vier Paare um den Titel. Und die Spannung steigt, da Llambi bei der letzten Show verkündete: "Die Favoritenrollen haben sich verschoben." So konnte der Checker Thomas Karaoglan erstmals viel Lob einheimsen: "Das war die beste Performance seit du hier bist", bestätigte ihm Motsi Mabuse. Doch auch Rückkehrerin Liliana Matthäus punktete bei Jury und Publikum. Für ihre Leistung bekam sie 30 Punkte und damit die höchste Punktzahl der Show.

Einen Quotensieg konnte RTL mit der beliebten Tanzshow einfahren. 6,07 Millionen Zuschauer wollten die sechste Folge von "Let's Dance" laut Quotenmeter.de sehen, das waren 19,6 Prozent aller Fernsehzuschauer am Mittwochabend.

Carolin Stihler mit Cover Media