HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2015: Die neue Dschungelkönigin heißt Maren Gilzer

Es hatte sich abgezeichnet: Nach Walters Rauswurf war Maren Gilzer die Geheimfavoritin auf den Thron - und so kam es schließlich auch. Vor Jörn und Tanja wurde sie zur neuen Dschungelkönigin gewählt.

Tritt in die Fußstapfen von Melanie Müller: die neue Dschungelkönigin Maren Gilzer

Tritt in die Fußstapfen von Melanie Müller: die neue Dschungelkönigin Maren Gilzer

Der letzte Campbewohner, der vor dem großen Finale das Camp verlassen musste, war der gute Rolfe. Stolze zehn Kilo leichter und bestens gelaunt machte sich der Ex-Bewohner vom Acker. Im Dschungelcamp begann anschließend der finale Kampf um die Dschungelkrone. Das übliche Prozedere: Jeder musste noch eine ganz persönliche Dschungelprüfung ablegen. Jörn, Maren und Tanja spielten dabei um einen Gang des abendlichen Luxusdinners, das traditionell vor der Krönung stattfindet. Drei Sterne bedeuteten einen Gang des Final-Menüs, der vierte ein Getränk nach Wahl, der fünfte eine Überraschung.

Die Bilanz: Maren holte in der Prüfung "Schlangengrube" die volle Punktzahl von fünf Sternen, Tanja schaffte drei Hauptgänge und ein persönliches Getränk und auch Jörn brachte es auf fünf Sterne. Schlemmen war also die Devise zum Abschluss dieser leidlich unterhaltsamen Staffel: Lachsfilet, Hühnerbrust, Straußensteak. Mahlzeit.

Anschließend ging es noch einmal um die Wurst. Als Erste musste Tanja Tischewitsch das Camp verlassen. Ihr folgte schließlich Jörn Schlönvoigt - damit stand es fest: Maren Gilzer ist die neue Dschungelkönigin und tritt die Nachfolge von Melanie Müller an.

Dschungelcamp 2015: Maren, Tanja und Jörn kämpfen um die Dschungelkrone
Die Finalisten des Dschungelcamp 2015: Maren Gilzer, Jörn Schlönvoigt und Tanja Tischewitsch (von links)

Die Finalisten der neunten Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Maren Gilzer, Jörn Schlönvoigt und Tanja Tischewitsch (von links). Am 16. Tag im Camp muss jeder für sich eine Prüfung bestehen.

Ingo Scheel

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo