VG-Wort Pixel

Dschungelcamp 2022 Von der "Manta, Manta"-Ikone zur "Kommandantin": Das ist Tina Ruland

Dschungelcamp 2022: Tina Ruland
1991 spielte Tina Ruland im Film "Manta, Manta" an der Seite von Til Schweiger – ihr Durchbruch
© dpa-Film / Picture Alliance
1991 gab Tina Ruland im Kultfilm "Manta, Manta" die Friseurin Uschi. Ähnlich harmlos hätte auch ihr Auftritt im Dschungelcamp laufen können. Doch die 55-Jährige zeigte als Teamchefin ganz neue Seiten.

Mehrere Tage hielt sich Tina Ruland im Hintergrund, doch in ihrer Rolle als Teamchefin blühte die 55-Jährige auf. "Ich bin die Teamchefin und ich bestimme. Ich greife jetzt durch. So macht mir das Spaß", sagte Ruland an Tag sieben und zog damit vor allem den Unmut von Anouschka Renzi und Harald Glööckler auf sich. Letzterer verpasste ihr den Spitznamen "Kommandatin".

Steckbrief: Tina Ruland, Schauspielerin

Geburtsdatum: 9. Oktober 1966

Geburtsort: Köln

Wohnort: Berlin

Familienstand: ledig, Mutter von zwei Söhnen

Bekannt durch: Den Film "Manta, Manta", der 1991 in den deutschen Kinos lief. Der Streifen ist Kult, Tina Ruland spielte die Friseurin Uschi, Til Schweiger gab ihren Freund Bertie, der sich in seinem getunten Opel Manta Autorennen liefert.

Wer ist Tina Ruland?

Tina Ruland absolvierte nach ihrem Abitur eine Ausbildung zur Kauffrau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Insgeheim träumte die Kölnerin aber von einer Karriere im Rampenlicht. Das Männermagazin "Playboy" machte sie im März 1988 zum "Playmate des Monats". Ein halbes Jahr später trat sie gemeinsam mit der Band Bad Boys Blue in der ZDF-Hitparade auf. Ruland war damals Anfang 20, trug ein hautenges, pinkes Kleid und Föhnwelle – ein Outfit wie einige Jahre später im Film "Manta, Manta". Auf der TV-Bühne hauchte sie zum Playback französische Zeilen und versuchte sich anschließend bei weiteren Auftritten als Sängerin. Den Durchbruch schaffte sie schließlich als Schauspielerin mit "Manta, Manta".

Der größte Erfolg

Til Schweiger spielte bereits in der ARD-Serie "Lindenstraße" als er Anfang der 90er eine der Hauptrollen im Kinofilm "Manta, Manta" bekam. Für Tina Ruland war der Part der Friseurin Uschi hingegen die erste Filmrolle. Nach dem großen Erfolg des Streifens wurde die heute 55-Jährige für zahlreiche TV-Produktionen engagiert: Ruland drehte für "Tatort" und "Traumschiff", war bei "Rosamunde Pilcher" und in diversen Vorabendserien zu sehen. In rund 200 verschiedenen Serien und Filmen hat Ruland inzwischen mitgewirkt.

Warum geht sie ins Dschungelcamp?

Tina Ruland sieht die Teilnahme als neue Herausforderung und als Abenteuer. "Ich habe keine großen Erwartungen, dass sich danach die Welt anders herum dreht. Ich hoffe, ich komme raus, meine Söhne sagen, ich war nicht peinlich und ich habe Spaß gehabt", sagt die 55-Jährige. So ganz klar, worauf sie sich eingelassen hat, ist ihr noch nicht. Ruland stellt nur klar: "Ich will nicht die Camp-Mutti werden. Das überlasse ich Harald Glööckler."

Trivia

  • Tina Ruland hat sich dreimal für das Männermagazin "Playboy" ausgezogen: 1988, 1990 und zuletzt 2013
  • 2018 nahm Tina Ruland bei "Let's Dance" teil, schied aber direkt in der ersten Folge aus
  • Die 55-Jährige hat zwei Söhne im Alter von 17 und elf Jahren von zwei verschiedenen Männern
  • 2017 machte Tina Ruland mit ihren Söhnen und ihrem damaligen Lebensgefährten, Unternehmensberater Claus G. Oldörp, eine viermonatige Weltreise. Über die Zeit hat sie ein Buch geschrieben mit dem Titel "Move my Heimat".

Wer geht ins Dschungelcamp?

Das sind die zwölf Teilnehmer von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2022:

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker