VG-Wort Pixel

RTL-Kuppelshow Ralf Schmitz verrät: Davor haben die Frauen bei "Take me out" am meisten Angst

Ralf Schmitz steht im Take me out Studio in Köln und schaut in die Kamera
Er ist der Kuppler des deutschen Fernsehens: Ralf Schmitz moderiert "Take me out" seit 2013 - in diesem Jahr sogar zum ersten Mal ein Gay-Special.
© MG RTL D
Jede Woche gehen 30 Kandidatinnen bei "Take me out" auf Männerfang. Moderator Ralf Schmitz verriet jetzt, wovor sie in der Show am meisten Angst haben.

Es ist eine der erfolgreichsten Dating-Shows im deutschen Fernsehen: Knapp 2,5 Millionen Menschen schalten jeden Samstagabend gegen 23 Uhr ein, wenn Moderator Ralf Schmitz im Studio in Köln 30 paarungswillige junge Damen begrüßt. Bei "Take me out" haben sie die Chance, ihren Traummann kennenzulernen – oder ihn per Buzzer sofort abzuservieren. Doch nicht die Typen, sondern etwas anderes bereitet den Damen die größte Sorge.

"Vor was haben die Frauen bei uns am meisten Angst", wollte Schmitz am Samstagabend bei einer neuen "Take me out"-Folge gleich zu Beginn wissen. Die logische Antwort: "Dass sie sich hier bei uns aufs Schnäuzchen legen – auf der Treppe." Denn am Anfang jeder Show müssen die 30 Kandidatinnen eine steile Showtreppe herunterkommen. Da die meisten der Damen hohe Stöckelschuhe tragen, ist das ein gefährliches Unterfangen.

"Ist aber noch nie was passiert", beruhigt Schmitz die anwesenden Single-Frauen. Das liegt auch daran, dass viele der Frauen sich gegenseitig an der Hand fassen, um mehr Halt zu haben. Zu Coronazeiten ist allerdings auch im Fernsehen Abstand das oberste Gebot, weswegen das im Moment verboten ist. Die Treppe ist deshalb noch eine größere Herausforderung als sonst. Manche Dame meistert sie elegant, andere eher ängstlich.

Onlinedating

Ralf Schmitz verlässt "Take me out"

Das Erfolgsformat "Take me out" - eine Adaption aus dem australischen Fernsehen - läuft bei RTL derzeit in der neunten Staffel. Für Moderator Ralf Schmitz ist es die vorletzte. Nach der zehnten, die voraussichtlich im Mai ausgestrahlt wird, ist für den beliebten Entertainer Schluss. Da der 46-Jährige zu ProSieben / Sat1 wechselt, verlässt er auch die Kuppelshow. Er habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber man solle aufhören, wenn es am schönsten sei, teilte Schmitz bereits im vergangenen Jahr mit. Wer sein Nachfolger bei "Take me out" wird , ist bislang nicht bekannt. Die Show wird aber auf jeden Fall weiter gehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker