HOME

In TV-Show von Jan Böhmermann: Rezo wundert sich noch immer über AKK – und gibt der Politik einen Tipp

Youtuber Rezo sprach bei Jan Böhmermann über seine "Zerstörung der CDU", die Folgen des Videos und angebliche Auftraggeber.

Youtuber Rezo hat seinen ersten Auftritt bei Jan Böhmermann und "Neo Magazin Royale"

Wer auf eine weitere "Zerstörung" oder neuen Wirbel gehofft hatte, dürfte enttäuscht gewesen sein. In dem ersten Auftritt des Youtubers Rezo in einer Fernsehsendung plauderte der 26-Jährige mit "Neo Magazin Royale"-Moderator Jan Böhmermann rund eine Viertelstunde über sein vor der Europawahl veröffentlichtes Video – und äußerte einmal mehr sein Unverständnis über den Umgang der CDU mit dem Clip. 

Vor allem CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (Jan Böhmermann: "In Zukunft die Führerin der größten Oppositionspartei im Bundestag.") kam dabei schlecht weg. Ihre Reaktion auf das Video, über Grenzen der Meinungsfreiheit diskutieren zu wollen, löste bei Rezo Kopfschütteln aus: "Hat jemand verstanden, was sie damit gemeint hat?", fragte er rhetorisch. "Ich weiß grundsätzlich nicht, was sie damit sagen wollte. Welche analogen Regeln gelten denn nicht fürs Digitale? Hätte ich denselben Text ausgedruckt und wäre auf den Marktplatz gegangen, hätte ich das auch machen dürfen."

Rezo hat kein Mitleid mit der CDU

Mitleid mit der CDU nach deren unbeholfenen Reaktion habe er nicht. "Es tut mir leid für die Guten in der Partei, aber es mir nicht leid für die Leute, die halt echt großen Scheiß gebaut haben in den letzten Wochen", sagte Rezo. Den Parteien rät er, in der Sprache "menschlicher und klarer" zu werden, um die Menschen wieder zu erreichen.

Auf die Unterstellung von Politikern, Journalisten und anderen Social-Media-Nutzern angesprochen, "Die Zerstörung der CDU" sei ein Auftragswerk für eine Werbeagentur oder gar die Grünen gewesen, entgegnete der Youtuber klipp und klar: "Nein." Stattdessen habe er durch die Veröffentlichung des Videos sogar einen lukrativen Auftrag verloren.

Vielleicht auch deswegen will sich Rezo in seinem Youtube-Kanal nicht verstärkt um Politik kümmern. "Wenn ich das hin und wieder mache, ist das schon ganz gut." Ob diese Ankündigung in der CDU-Zentrale für Erleichterung sorgt?

Die gesamte "Neo Magazin Royale"-Sendung können Sie hier in der ZDF-Mediathek sehen.

Im Video: Rezo gibt mit Dutzenden Youtubern Wahlempfehlungen 

Neues "Rezo"-Video: Youtuber rufen zu Wahlboykott von Union, SPD und AfD auf

wue