HOME
Erster Auftritt

Neue Verteidigungsministerin

AKK an die Truppe: «Ihr Dienst verlangt Respekt!»

Seit wenigen Tagen ist sie im Amt. Ob Merkels Entscheidung richtig war, Kramp-Karrenbauer zur neuen Oberbefehlshaberin der Bundeswehr zu machen, darüber wird viel diskutiert. Jetzt hatte die CDU-Chefin ihren ersten großen Auftritt in der neuen Rolle.

AKK: Rüstungsausgaben Richtung zwei Prozent steigern

Regierung und Bundeswehr gedenken Hitler-Attentätern

AKK an Soldaten: «Sie können sich auf mich verlassen»

Kramp-Karrenbauer (M.) mit Kanzlerin Merkel beim Gelöbnis

Kramp-Karrenbauer erinnert Bundeswehr an Verantwortung im Kampf gegen Rechts

Annegret Kramp-Karrenbauer

Gedenken an Hitler-Attentat

Kramp-Karrenbauer gedenkt Widerstand gegen NS-Regime

Gedenken an Widerstand gegen das NS-Regime

Merkel wirbt für CO2-Preis: Keine Einnahmen für den Staat

Kramp-Karrenbauer, von der Leyen und Kanzlerin Merkel

"Spiegel": Merkel und Kramp-Karrenbauer verhandelten zwei Wochen lang

Angela Merkel spricht auf der alljährlichen Sommer-Pressekonferenz zu Journalisten

Pressekonferenz

Wortbruch in Sachen Ministerium? Kanzlerin Merkel verteidigt AKK

Schützenpanzer Puma auf dem Testgelände im niedersächsischen Unterlüß

Erste Großbaustelle für AKK

Sechs statt drei Milliarden Euro – Kosten für Schützenpanzer explodieren

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen

Von der Leyen will sich aus CDU-Parteispitze zurückziehen

Bundeskanzlerin Merkel

Letzter Akt vor dem Urlaub

Merkel gibt Sommerpressekonferenz

Neue Verteidigungsministerin sagt Soldaten Verlässlichkeit zu

Soldaten der Bundeswehr auf den Truppenübungsplatz im brandenburgischen Lehnin

Neue Ministerin

Die Baustellen der Bundeswehr: Diese Probleme warten auf AKK

Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Kritik an ihrem Eintritt ins Kabinett zurückgewiesen

Plötzlich Verteidigungsministerin

AKK versucht, ihren Wechsel ins Kabinett zu erklären

Annegret Kramp-Karrenbauer übernimmt das Verteidigungsministerium
Pressestimmen

Neue Verteidigungsministerin

"Es fehlt an Kompetenz und Format für die ganz große Bühne" – so urteilt die Presse über AKK

Kramp-Karrenbauer (r.) und ihre Vorgängerin von der Leyen

Kramp-Karrenbauer: Habe mich immer sehr schnell in neue Ämter eingearbeitet

CDU-Chefin: Gang ins Kabinett soll Priorität der Sicherheit zeigen

Eine Kombo zeigt sechs Gesichter von Frauen und Männern, die in Deutschland das Verteidigungsministerium geleitet haben

Verteidigungsministerium

Fehltritte, Skandale und Affären: Was AKKs Vorgänger so alles verbockt haben

Von Thomas Krause
Von der Leyen und Gabriel

Analyse

Dann halt gratulieren: Die SPD und das Von-der-Leyen-Dilemma

Karl Theodor zu Guttenberg

Hintergrund

Kanzlerübungsplatz Hardthöhe: Drei sind schon gescheitert

Amtseinführung

Kanzleramt im Blick

Letzte Chance Bundeswehr? Politiker hinterfragen AKK

Gegenwind für Kramp-Karrenbauer - Kritik der Opposition

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(