VG-Wort Pixel

Ankündigung Sommerpause? So geht es mit "Bares für Rares" weiter

Horst Lichter steht im Studio von Bares für Rares in Pulheim
Der ehemalige Fernsehkoch Horst Lichter moderiert die Sendung "Bares für Rares" seit 2013. Ein "Glücksgriff", wie er selbst sagt.
© ZDF
Seine Ankündigung sorgt bei vielen "Bares für Rares"-Fans für Verwirrung: Experte Sven Deutschmanek hat sich in die Sommerpause verabschiedet. Wie geht es jetzt mit der Show weiter?

"Ich verabschiede mich mal in die Sommerpause", schreibt Sven Deutschmanek auf seinem Facebookprofil. Der "Bares für Rares"-Experte und gelernte KFZ-Mechaniker hat sich in den Urlaub verabschiedet und postet ein Foto vom Strand. "Endlich Sommer. Viele Grüße von den Deutschmaneks", schreibt er unter einem gemeinsamen Strandfoto mit seiner Frau. Was heißt das für die beliebte Trödelshow? 

Für Fans von "Bares für Rares" gibt es Entwarnung. Die Sendung wird keine Sommerpause machen, sondern wird wie gewohnt auch in den Monaten Juli, August und September ausgestrahlt werden. Die neuen Folgen sind bereits vorab im Walzwerk in Pulheim abgedreht worden. Deswegen wird es wie gewohnt von Montag bis Freitag um 15.05 neue Folgen mit Horst Lichter, seinen Experten und Händlern geben.

Nach wir vor finden die Dreharbeiten im Walzwerk in Pulheim bei Köln unter Coronabedingungen statt. Die Händler dürfen nicht an einem Tisch sitzen, sondern an einzelnen Plätzen, um den nötigen Abstand zu halten. Auch das Geld wird nicht wie früher üblich, direkt vom Verkäufer vorgezählt. Alles soll kontaktlos sein, die Beteiligten werden vorab getestet. Wann sich das wieder ändert, ist derzeit unklar.

"Bares für Rares" hätte beinahe Lichters Ehe zerstört

"Bares für Rares" ist die beliebteste Sendung im deutschen Nachmittagsprogramm. Bis zu drei Millionen Zuschauer schalten täglich ein, wenn Hort Lichter Raritäten und Kuriositäten vorstellt. Bei den Dreharbeiten in Pulheim werden mehrere Sendungen an einem Tag aufgezeichnet. Die Händler und Experten werden also nur an bestimmten Wochen im Jahr gebucht. Inzwischen dreht die verantwortliche Produktionsfirma Warner mehr als 200 Shows pro Jahr. 

Die Sendungen hätte beinahe Horst Lichters Ehe ruiniert. Er habe 200 Tage im Jahr im Hotel geschlafen, verriet er in einem Interview. Dann hatten beide sich dazu entschlossen, in die Nähe von Köln zu ziehen. Lichter musste nicht mehr von Badenweiler bis nach Köln reisen. "Das erste Mal in meinem Leben fahre ich morgens zur Arbeit und abends komme ich heim zu Frau und Pudel", erklärte Lichter. Für ihn sei dies "eine ganz wunderbare neue Lebenserfahrung".

Lesen Sie auch:

Neue Folgen der Trödelshow "Bares für Rares" mit Horst Lichter gibt es von Montag bis Freitag um 15.05 Uhr im ZDF und vorab in der Mediathek zu sehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker