HOME

RTL-Show : "Ich war sehr traurig": "Supertalent"-Siegerin Alexa über ihren Schicksalsschlag vor dem Finale

Alexa Lauenburger ist Deutschlands neues Supertalent. Am Samstagabend gewann sie mit ihrer süßen Hundedressurshow das Finale der RTL-Show. Zuvor musste sie aber einen schweren Schicksalsschlag verkraften.

Alexa Lauenburger während ihrer Hundedressur-Show

Alexa Lauenburger während ihrer Hundedressur-Show

Am Samstagabend verzauberte Alexa Lauenburger (10) Millionen Zuschauer! Die Zehnjährige gewann das 2017er-Finale der RTL-Sendung "Das Supertalent" mit ihrer knuffigen Hundedressurshow. Und wie! Acht Hunde führte sie wie von Zauberhand durch den Parcours, ließ sie über Hindernisse springen und nur auf den Hinterbeinen in Reih und Glied laufen. Die Jury war begeistert: "Du hast das ganz, ganz toll gemacht", sagte Bruce Darnell.

Hexe starb kurz vor dem Finale

Was viele Zuschauer während der Show nicht wussten: Kurz vor dem Finale musste Alexa einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Eine ihrer Hündinnen starb vor der Show an Krebs, Mischlingshündin "Hexe" (13 Jahre). Nach dem ersten TV-Auftritt soll das Tier Gesäugekrebs bekommen haben, der streute, berichtet der Kölner "Express".

"Ich war sehr traurig", sagte Alexa. Sie lebt gemeinsam mit ihrer Familie und den Hunden in Gokels, Schleswig-Holstein. Hexe war eine der ältesten und erfahrenen Hündinnen. "Sie hat mich immer vor den anderen Hunden beschützt, wenn ich geschlafen habe", sagt Alexa dem "Express".

Alexa Lauenburger setzt Maya ein

Hexe verdankt Alexa auch den Finaleinzug. Die kleine Hündin kletterte in der Sendung durch ein Rohr und hüpfte durch einen Reifen. Vor allem RTL-Moderatorin Nazan Eckes war davon begeistert - und votierte die zehnjährige Alexa per Gold-Buzzer direkt ins Finale. Nach ihrem Finalauftritt sagte Nazan Eckes zu Alexa: "Ich würde nochmal 20 Goldene Buzzer für dich drücken."

Trotz des Todes von Hexe dachte Alexa nie ans Aufgeben. Weil ihre Hundeshow auf acht Hunde ausgelegt ist, trainierte sie gemeinsam mit ihrem Vater die neue Hündin, Jack-Russel-Terrier Maya (1 Jahr). Sie sprang als Ersatz ein und gehorchte in der Show aufs Wort. So lief sie etwa auf Befehl durch Alexas Beine.

Am Ende reichte es für den Sieg, Alexa ist Deutschlands neues Supertalent. Damit ist sie in guter Gesellschaft: Schon 2009 und 2013 gewannen Hunde mit ihren Herrchen die Show.

Die komplette Final-Show mit Alexa Lauenburgers Hundeshow und den Auftritten der anderen Final-Kandidaten können Sie hier sehen.

Jesse Fischer
cf