HOME
Stefan Gubser verabschiedet sich vom "Tatort"

ARD-Krimireihe

Stefan Gubser ist nicht traurig über das Ende des Luzern-"Tatorts"

Das Schweizer Fernsehen produziert die "Tatort"-Folgen künftig in Zürich. Damit endet die Luzerner Ausgabe - für Schauspieler Stefan Gubser kein Problem.

Helfer befreien die Bahnstrecke nach Zermatt vom Schnee, unter anderem mit einem Bagger

Lawinengefahr

13.000 Touristen eingeschlossen – so soll Zermatt wieder erreichbar werden

Foto in Genf

Absage an türkischen Präsident

Schweiz will Erdogan-kritisches Foto nicht entfernen

Zwei Plakate für und gegen den Volksentscheid über strengere Abschiebegesetzen

Volksentscheid

Schweizer stimmen gegen automatische Abschiebung krimineller Ausländer

Stadlshow

ARD-"Stadlshow"

"Musikantenstadl"-Nachfolger steht vor dem Aus

"Volkspartei": Bernd Lucke, Parteichef der AfD

Wahlparty mit Lucke und Henkel

AfD jubelt - und ätzt über FDP

Völlig unpassend: Während einer biederen Sportsendung liefert das Schweizer Fernsehen im Untertitel anzügliche Sätze.

Kuriose Panne im Schweizer TV

SRF untertitelt Sportsendung mit Porno-Zitaten

Am Sonntag reiste Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski mit seiner Familie von Berlin nach Basel

Ausreise in die Schweiz

Chodorkowski will sich seiner Familie widmen

Absage an Bayerischen Rundfunk

Vorerst kein Gottschalk-Comeback in der ARD

Volksentscheid

Schweizer deckeln Manager-Millionen

Der dritte Streich sitzt

Schweizer "Tatort" mit bester Aussicht

Kurt Felix ist tot

Der Mann mit der versteckten Kamera

Aus Programm gestrichen

Schweizer haben genug von "Wetten, dass..?"

"Tatort"-Folge gestoppt

Schweizer Krimi zu schlecht fürs deutsche Fernsehen

Vom Enthüller zum Eidgenossen?

Julian Assange erwägt politisches Asyl in der Schweiz

Erster Auftritt nach Freilassung

Polanski ist wieder da

Casino-Überfall in Basel

"Schnell, professionell und brutal"

Veröffentlichte Fahndungsfotos

Kanton Genf will Entschädigung an Gaddafi-Sohn zahlen

Regisseur Roman Polanski

Elektronischer Hausarrest in Gstaad

Jugendschutz

Die "Simpsons" zu brutal für Schweizer Kinder

Vorstoß aus Libyen

Gaddafi will die Schweiz auflösen

Übertragungspanne

Warum Béla Réthy zu früh jubelte

TV-Berichterstattung

Zensurvorwürfe gegen die Uefa

Eurovision Song Contest

Schweiz erwägt den Rückzug

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo