HOME

BND-Abteilung Terrorismus in Berliner Neubau gezogen

Berlin - Die ersten BND-Mitarbeiter sind umgezogen. Der Bundesnachrichtendienst hat in den vergangenen Jahren eine riesige neue Zentrale in Berlin gebaut, auf dem zehn Hektar großen Gelände im Zentrum sollen einmal 4000 Geheimdienstler und andere Beamte arbeiten. Die Abteilung Terrorismus und Organisierte Kriminalität arbeite nun in der neuen Zentrale, sagte eine Sprecherin der Behörde. Die Zentrale hat mehr als 5000 Räume und abhörsichere Technik. Der BND will in der Öffentlichkeit auch mit einem Besucherzentrum der Zentrale präsent sein.

BND soll offenbar Spionagesatelliten bekommen

Deutschland offenbar kurz vor Anschaffung eigener Spionagesatelliten

Deutschland will schnell eigene Spionagesatelliten

BND soll offenbar Spionagesatelliten bekommen

Geheimdienstchefs werden erstmals im Bundestag öffentlich befragt

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (Archivbild)

Wegen Auftrittsverbot

Erdogan sauer: "Deutschland begeht Selbstmord"

Der syrische Machthaber Baschar al-Assad wird von mehreren westlichen Regierungen hinter dem Giftgasangriff im April vermutet

Syrien

Medienbericht: BND sieht Assads Luftwaffe hinter Giftgas-Einsatz

Interpol-Zentrale in Lyon

"Spiegel": BND überwachte Interpol

Rahmi Turan, Boris Pistorius, Seyran Ates, Anne Will (v.l.n.r.)
TV-Kritik

"Anne Will"

Der lange Arm des Erdogan

Bundesinnenminister de Maizière

De Maizière vermutet "Provokation" hinter Weitergabe türkischer Spionageliste

Andreas Petzold Memo Türkei

Andreas Petzold: #DasMemo

Goldene Zukunft? Erdogan reißt die Türkei in den Abgrund

Michelle Müntefering

Türkischer Geheimdienst macht auch vor Bundestagsabgeordneten nicht halt

Michelle Müntefering im Interview

Bundestagsabgeordnete

Michelle Müntefering steht auf Spionage-Liste der Türkei

Neue Spionagevorwürfe belasten Verhältnis zur Türkei

Deutsche Bundestagsabgeordnete offenbar im Fokus des türkischen Geheimdiensts

Türkische Agenten sollen in Deutschland spioniert haben

Forderungen aus CDU nach Ausweisung türkischer Spitzel

Bundesanwaltschaft in Karlsruhe

Bundesanwaltschaft prüft Spionageverdacht gegen türkischen Geheimdienst

Rahmi Turan, Boris Pistorius, Seyran Ates, Anne Will (v.l.n.r.)
TV-Kritik

Türkei-Streit

Erdogan-Verteidiger bei "Anne Will": "BND-Chef ist falsch im Amt oder er lügt"

Die Äußerungen von BND-Chef Bruno Kahl hallen nach

Türkei zitiert deutschen Geschäftsträger wegen Äußerungen von BND-Chef ins Außenamt

Streit zwischen Berlin und Ankara

Neuer massiver Ärger zwischen Berlin und Ankara

Türkische Regierung in Çanakkale

Ankara stellt Frage nach deutscher Beteiligung an Putschversuch

Die Äußerungen von BND-Chef Bruno Kahl hallen nach

BND-Chef widerspricht Ankara: Gülen-Bewegung steckt nicht hinter Putschversuch

Neue Spitzelvorwürfe gegen den BND

BND soll jahrelang ausländische Journalisten ausspioniert haben

Merkel vor NSA-Untersuchungsausschuss

Merkel bekräftigt: "Ausspähen unter Freunden geht gar nicht"

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Aussage vor dem NSA-Untersuchungsausschuss

NSA-Untersuchungssausschuss

Merkel verteidigt Entscheidung gegen Asyl für Snowden

Angela Merkel

Merkel sagt als Zeugin vor dem NSA-Untersuchungsausschuss aus

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren