HOME

Gefangen zwischen Vergangenem und Oldies: Gottschalks lahme Party

Zum 65. Geburtstag schmiss RTL eine Party für Thomas Gottschalk. Es wurde Oldie-Musik gespielt und an die gute alte Zeit erinnert. Wie das so ist bei älteren Geburtstagskindern.

Von Andrea Zschocher

Für die Zuschauer wars eine dröge Angelegenheit, für Thomas Gottschalk jedoch eine gelungene Party zu seinem 65. Geburtstag

Für die Zuschauer wars eine dröge Angelegenheit, für Thomas Gottschalk jedoch eine gelungene Party zu seinem 65. Geburtstag

Der Showdinosaurier Thomas Gottschalk wurde gestern 65 Jahre alt. Der Fernsehsender RTL ließ sich nicht lumpen und schmiss ihm eine Geburtstagsparty. Vom Admiralspalast in Berlin aus wurde die Show live in die Wohnzimmer übertragen, um so möglichst viele Menschen an den Feierlichkeiten teilhaben zu lassen. Und dennoch, ach, man wünschte sich, der Sender hätte das gelassen.

Damals war alles besser

Relativ schnell wurde klar, dass Gottschalk großen Spaß an seiner Show, die von Barbara Schöneberger co-moderiert wurde, hatte. Das lag vor allem an den musikalischen Einlagen. Otto Waalkes trat mit der Band "Friesenjungs" auf und spielte den Abend über alle Oldie but Goldie – Musikwünsche, die Thomas Gottschalk so äußerte. Gespickt wurde das Ganze noch von Gastauftritten von "Slade" und "Status Quo". Als wäre das noch nicht genug kam auch Koch Alfons Schuhbeck mit der Wandergitarre um die Ecke und klampfte "Country Roads". Gottschalk fühlte sich sichtlich unterhalten, genoß die Erinnerung an die guten alten Zeiten.

Überhaupt wurde an diesem Abend viel an Vergangenes erinnert. "Es gibt auch mehr zurückzugucken als nach vorne", fasste Gottschalk die Sendung zusammen. So ist das selbstverständlich bei Geburtstagen, bei denen man auch das Erreichen des Rentenalters feiert. Es gehört dazu, dass sich nur das Geburtstagskind amüsiert, während manche Gäste wünschten, sie hätten die Party lieber doch nicht besucht. Aber normalerweise werden solche Feierlichkeiten eben auch nicht live im Fernsehen übertragen.

Stars erinnern sich an "Wetten dass..?"-Momente

In solch einer Geburtstagssendung dürfen Gratulanten natürlich nicht fehlen. Barbara Schöneberger, die sich für diesen Anlass in ein Petticoat-Kleid zwängte, wies auf ein rotes Telefon hin, das "immer mal läuten" würde. Es klingelte genau zweimal, Cher und Mario Barth gratulierten Thomas Gottschalk persönlich. Die Unterschiedlichkeit dieser beiden Prominenten zeigt auch die große Bandbreite an Fans, die der 65-Jährige für sich gewinnen kann. Im Publikum waren viele grauhaarige Damen und Herren zu sehen, dazwischen aber auch immer mal ein paar Menschen in den 30ern. Thomas Gottschalk ist wohl ein generationsübergreifendes Geburtstagskind.

Per Videobotschaft gratulierten Terence Hill, Heidi Klum, Kylie Minogue, Placido Domingo, Celine Dion, Lionel Richie, Arnold Schwarzenegger, Wladimir Klitschko, Kevin James und Brian May. Sie alle erzählten, wie sehr sie den Jubilar schätzen und erinnerten sich an all die guten "Wetten dass..?"-Momente mit ihm. Da muss dann doch die Frage erlaubt sein, wieso nicht der "Wetten dass..?"-Haussender ZDF die Geburtstagsparty ausrichtete.

Wie sich das für eine solche Feier gehörte, brachten einige Gäste auch Geschenke mit. Von Günther Jauch gab es das allererste Radio Thomas Gottschalks´, von Mike Krüger ein von Klaus Voormann gemaltes Bild. Guido Maria Kretschmer überreichte eine selbstdesignte Jacke, die leider zu einer Art Partyspiel beitrug. Model Lena Gercke spielte "Schminkroulette" mit dem Jubilar und schminkte ihn kitschig und kunterbunt. Gottschalk machte gute Miene zum bösen Spiel, diese Art von Klamauk kennt der Moderator sicher noch aus seiner Zeit als Schauspieler und Teil der "Supernasen". Ziel der Maskerade war dann, dass Gottschalk ein Stück der "Zauberflöte" vortragen mussten, nachdem er an einem Heliumballon inhaliert hatte. Das war bei "Wetten dass..?" 2007 noch recht amüsant, als Lionel Richie auf diese Art seinen Hit "Hello" schmetterte. Acht Jahre später hat der Charme dieser Nummer aber doch arg gelitten.

Gottschalk blickt zurück auf seine Karriere

Bei Thomas Gottschalk ist auch immer wieder die Kleiderwahl ein großes Thema. Die Show zeigte ein "Worst of" der schlimmsten Outfits. Kommentiert wurde dies von Guido Maria Kretschmer. Es waren wohl die lustigsten fünf Minuten der gesamten Sendung. Der Designer befand, dass Gottschalk oft danebengegriffen hatte, aber "der hat solch einen Scheiß an und trotzdem denkt man, was für ein cooler Mann". Das Outfit des Abends war für Gottschalks Verhältnisse fast zurückhaltend, dunkler Ledermantel und bedrucktes Shirt. Während Kretschmer sich im Vorfeld sicher war, dass das Outfit "grausam" sein würde, wurde er eines besseren belehrt.

Thomas Gottschalk nutzte seine Geburtstagsfeier auch, um mit einigen Missverständnissen über seine Person aufzuräumen. Er sei nicht, wie erst vor wenigen Tagen in einer Sendung von RTL behauptet 80-100 Millionen Euro schwer, seine Frau Thea hätte ihm niemals die Klamotten rausgelegt und "all diese Kniegriffe waren rein dienstlich".

Dennoch, auch an diesem Abend wurde geherzt und geküsst, aber sowohl die Männer als auch die Frauen. Über die Glückwünsche von Michelle Hunziker freute sich der Moderator genauso aufrichtig, wie die von einer Zuschauerin, die ihm eine Blume auf die Bühne brachte. Auch an dieser Stelle offenbarte sich wieder, wieso Gottschalk so viele Jahre erfolgreich Shows moderierte. Er ist sympathisch, nimmt sich selbst nicht so wichtig und ist offen. Auf die Frage Hugo Egon Balders nach seinem Rentenbescheid konterte er mit "700 Euro, ich war lange Zeit fester Freier".

Am Ende der Show fragte Barbara Schöneberger den Moderator, ob die Sendung nach seinem Geschmack war. "Ich befürchte ja. Aber war es auch der Geschmack der Zuschauer?" fragte er sich doch selbstkritisch. Thomas Gottschalk hatte auf seiner Geburtstagsparty viel Spaß, wofür wohl vor allem die musikalischen Einlagen verantwortlich waren. Das alles hätte aber vielleicht nicht im Fernsehen übertragen werden müssen.

In allerbester "Wetten dass..?" Manier überzog Gottschalk am Ende übrigens auch die Sendung. Soviel Routine musste dann doch sein.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(