HOME

Vorschau: TV-Tipps am Sonntag

"Die Insel der besonderen Kinder" (ProSieben) wird nur von einer Zeitschleife beschützt. Bei "Inga Lindström" (ZDF) gerät eine Ballonfahrerin ins Liebeschaos. "Die Schadenfreundinnen" (Sat.1) rächen sich indessen an einem untreuen Mann.

"Die Insel der besonderen Kinder": Emma (r.) und ihre Freunde verfügen über besondere Fähigkeiten

"Die Insel der besonderen Kinder": Emma (r.) und ihre Freunde verfügen über besondere Fähigkeiten

20:15 Uhr, ProSieben, Die Insel der besonderen Kinder, Fantasydrama

Seit jeher erzählt Jacobs (Asa Butterfield) Großvater Abraham von einer Insel, auf der er mit Kindern lebte, die magische Fähigkeiten besaßen. Nach dessen Tod reist der 16-jährige Jacob dorthin, wo sein Opa während des Zweiten Weltkrieges in einem Waisenhaus lebte. Er findet eine verlassene Ruine vor, doch es scheint, als lebten die Kinder aus Abrahams Geschichten noch, und zwar unter der Obhut einer gewissen Miss Peregrine (Eva Green).

20:15 Uhr, ZDF, Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen, Liebesfilm

Kristina Bergmann (Liza Tzschirner) betreibt mit ihrem Verlobten Erik (Matthias Brüggenolte) ein Ballonfahrt-Unternehmen. Denn nach einem Zerwürfnis mit ihrer Mutter Hanna (Angela Roy) musste sie die familieneigene Outdoorfirma verlassen. Der Streit mit der Mutter spitzt sich zu, als auch Kristinas jüngere Schwester Rike (Leonie Brill) die Zeltfirma verlässt und bei ihr unterkommt. Dann taucht der Lebemann Paul (Constantin Lücke) im Ort auf, um seine Schwester Ella (Eva-Maria Grein von Friedl) zu besuchen. Er findet Gefallen an Kristina, doch die blockt ab.

20:15 Uhr, RTL II, Straight Outta Compton, Musikdrama

Der Stadtteil Compton im Süden von Los Angeles wird von Armut und Bandenkriminalität geprägt. Hier gründen Dr. Dre, Ice Cube und Eazy-E Mitte der 80er-Jahre die Hip-Hop-Crew N.W.A. (Niggaz Wit Attitudes) und geben mit ihrem Album Straight Outta Compton einer unterdrückten Generation eine explosive Stimme. Der Musikmanager Jerry Heller erkennt das gigantische Potential der jungen Musiker und nimmt sie unter seine Fittiche. Als Straight Outta Compton weltweit die Charts stürmt, dauert es nicht lange, bis die ersten Streitereien um die Aufteilung der verdienten Millionen einsetzen.

20:15 Uhr, Sat.1, Die Schadenfreundinnen, Komödie

Carly (Cameron Diaz) denkt, sie sei in einer glücklichen Beziehung mit Mark (Nikolaj Coster-Waldau) - bis sie auf dessen Ehefrau Kate (Leslie Mann) trifft. Wie sich herausstellt, verbindet die beiden mehr als nur derselbe Mann, wodurch eine außergewöhnliche Freundschaft entsteht. Schnell kommen sie dahinter, dass ihr Schwerenöter noch eine dritte Geliebte (Kate Upton) hat, die kurzerhand mit ins Boot geholt wird. Bald beginnen die "Schadenfreundinnen", Rachepläne zu schmieden.

20:15 Uhr, VOX, The Expendables 3, Action

Barney Ross (Sylvester Stallone) und sein Team stehen vor einem Problem: Die Truppe soll einen Waffendeal verhindern. Doch dann stellt sich heraus, dass der Waffenlieferant der totgeglaubte Expendables-Mitgründer Conrad Stonebanks (Mel Gibson) ist. Und der beschließt kurzerhand, Ross und seine Crew töten zu lassen. Ross bleibt keine Wahl, er muss Stonebanks zuvorkommen und trommelt eine Gruppe knallharter Kerle zusammen. Gemeinsam mit einigen Jüngeren als Verstärkung läutet er eine neue Ära der Expendables ein.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(