VG-Wort Pixel

Größtes Metal-Festival Wacken Open Air wegen Coronavirus abgesagt


Wegen des Coronavirus sind sämtliche Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 verboten. Die Organisatoren des Wacken Open Air hatten nun keine andere Wahl, als die Reißleine zu ziehen. Erstmals fällt das Festival in der 30-jährigen Geschichte aus.

Seit 30 Jahren wird Anfang August das kleine Dorf Wacken in Schleswig-Holstein zum Treffpunkt der internationalen Metal-Szene. Doch dieses Jahr kommt alles anderes: Um hierzulande die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Bundesregierung am Mittwochabend sämtliche Großveranstaltungen bis zum 31. August abgesagt. 

Das bedeutet: Der Festival-Sommer fällt in diesem Jahr aus. Nun hat mit dem Wacken Open Air eines der größten Festivals die Reißleine gezogen: "Wir stehen vor einer Situation, wie wir sie in 30 Jahren noch nicht erlebt haben, denn wir müssen schweren Herzens mitteilen, dass es in diesem Jahr leider kein Wacken Open Air geben wird", sagt Holger Hübner, einer der beiden Gründer des Festivals.

Das erste Wacken-Aus nach 30 Jahren

Thomas Jensen, Mitgründer des Wacken Open Air, ergänzt: "Diese Nachricht trifft uns tief und muss auch von uns erst einmal verarbeitet werden. Dennoch tragen wir in dieser für die gesamten Welt schwierigen Lage die Entscheidung der Bundesregierung mit. Die Gesundheit hat stets höchste Priorität für uns."

Beide organisieren das Metal-Event seit drei Jahrzehnten, selbst eine Beinahe-Pleite und sintflutartige Regenfälle konnten sie bislang nicht aus der Bahn werfen. "Unser gesamtes Team hat auch in den letzten Monaten intensiv an dem Festival gearbeitet." 

Das Wacken Open Air ist nicht das einzige Festival, das wegen des Coronavirus abgesagt wurde. Viele europäische Festival-Veranstalter haben bereits im Vorfeld ihre Events abgesagt: Die diesjährige Auflage des ausverkauften Fusion-Festivals wurde abgesagt, ebenso das Roskilde-Festival in Dänemark (hier sollten Stars wie Bob Dylan und The Cure auftreten), das legendäre britische Glastonbury und das Nova Rock in Österreich. 

Auch Rammstein-Tour droht das Aus

Selbst das Coachella, DAS Festival schlechthin, wurde vorsorglich auf den Oktober verlegt. Doch es traf nicht nur die Mega-Events mit Hunderttausenden Besuchern, sondern auch kleinere Veranstaltungen. Die Händel-Festspiele in Halle, geplant vom 29. Mai bis 14. Juni, sind ebenfalls vor wenigen Tagen abgesagt worden. 

Auch die großen Stadionkonzerte dürften in diesem Jahr ins Wasser fallen. So tourten in diesem Sommer etwa Rammstein und Guns n' Roses durch die Stadien der Bundesrepublik. 

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker