HOME

Online-Befragung: Neue Umfrage zu Body Positivity: Frauen stehen immer mehr zu ihren Pfunden

Alte Schönheitsideale lösen sich langsam auf: Eine neue Online-Befragung von der Zeitschrift "Brigitte" zum Körperbewusstsein von Frauen zeigt, dass sich das Bewusstsein in der Bevölkerung allmählich ändert – und Frauen sich in ihren Körpern wohler fühlen.

Wenn wir mehr kurvenreiche Frauen in den Medien sehen, hilft das, sich im eigenen Körper wohler zu fühlen

Wenn wir mehr kurvenreiche Frauen in den Medien sehen, hilft das, sich im eigenen Körper wohler zu fühlen

Getty Images

Die Frauenzeitschrift "Brigitte" hat in Zusammenarbeit mit der YouGov Deutschland GmbH eine repräsentative Online-Befragung zum neuen Körperbewusstsein der Frauen durchgeführt. Ein Großteil der weiblichen Befragten (71 Prozent) denkt demnach, dass immer mehr Frauen zu ihren Pfunden stehen. 39 Prozent der Befragten gaben an, sich immer wohler in ihrem Körper zu fühlen, je älter sie werden.

Wird Dicksein heute mehr akzeptiert als früher?

Dass auch die Präsenz kurvenreicherer Frauen in den Medien einen Beitrag zur neuen Body Positivity leistet, zeigt die Zustimmung zu Aussagen wie "Je mehr kurvige Frauen ich in den Medien sehe, desto wohler fühle ich mich im eigenen Körper." (52 Prozent) und "Heute sind kurvige Frauen mit Vorbildern wie Adele oder Melissa McCarthy völlig normal geworden." (65 Prozent).

Die aktuelle Brigitte-Ausgabe erscheint am 22. Mai und beschäftigt sich in einem 11-seitige Dossier mit Antworten auf die Fragestellung: "Wie normal ist Dicksein heute?"

Die aktuelle Brigitte-Ausgabe erscheint am 22. Mai und beschäftigt sich in einem 11-seitige Dossier mit Antworten auf die Fragestellung: "Wie normal ist Dicksein heute?"

Die Hälfte der befragten Frauen (50 Prozent) ist der Meinung, dass Dicksein heute viel mehr akzeptiert wird als vor zehn Jahren. Die Tatsache, dass sich Frauen immer häufiger unretuschiert in der Öffentlichkeit zeigen, habe zur Veränderung des Schönheitsideals beigetragen (57 Prozent).

Wort "dick" wird nach wie vor als beleidigend empfunden

Trotz aller positiven Entwicklungen sagt eine sehr große Mehrheit der Frauen (84 Prozent), dass das Wort "dick" nach wie vor als beleidigend empfunden wird. Die Mehrheit denkt auch, dass kurvige Frauen heute ein höheres Selbstwertgefühl als früher haben (69 Prozent). Immerhin 47 Prozent sagen aus, dass sich alte Schönheitsideale allmählich auflösen.

Ein Auszug aus der Befragung zeigt, wie Frauen in Deutschland heute über Dicksein denken

Ein Auszug aus der Befragung zeigt, wie Frauen in Deutschland heute über Dicksein denken

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.030 Personen zwischen dem 29.4.2019 und 1.5.2019 teilnahmen, darunter 1.043 Frauen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Brigitte: "Wie normal ist Dicksein heute?"

Die aktuelle Ausgabe der Brigitte beschäftigt sich mit dem Thema: "Wie normal ist Dicksein heute?" Vom 20 bis zum 26. Mai feiert das Frauenportal online außerdem mit einer großen Themenwoche alle Frauen mit Kurven und will ihnen zeigen, dass sie genau richtig sind, wie sie sind. In der "Curvy Week" wird an jedem Tag ein prominenter Pate zu Wort kommen – unter anderem Designer Guido Maria Kretschmer, Komikerin Ilka Bessin und Influencerin und Aktivistin Melodie Michelberger.

Brigitte Huber, Chefredakteurin der Brigitte, sagt: "Noch nie gab es so viele Frauen, die öffentlich ihre üppigen Körper zeigen und dafür gefeiert werden. Wir befinden uns in einer Körperrevolution. Doch der Weg bis zum selbstverständlichen Nebeneinander – von dünn bis kurvig – ist noch weit."

Anmerkung der Redaktion: Brigitte erscheint, wie auch der stern, im Verlag "Gruner + Jahr".

vorher-nachher