HOME

Sohn von Uschi Glas: Ben Tewaag in Berlin festgenommen – weil er Reifen zerstochen hat

Ben Tewaag hatte erneut Ärger mit der Polizei. In der Nacht zu Donnerstag wurde der Sohn von Uschi Glas in Berlin festgenommen - der Grund klingt absurd. 

Ben Tewaag

Ben Tewaag wurde in Berlin festgenommen, weil er die Reifen eines Wohnmobils zerstochen hatte

Picture Alliance

Ben Tewaag wurde in der Nacht zu Donnerstag in Berlin-Mitte von der Polizei festgenommen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Eine Polizeisprecherin erklärt dem Blatt: "Der 43-Jährige wurde dabei beobachtet, als er einen Reifen eines geparkten Fahrzeuges mit einem Messer zerstochen haben soll."

Ben Tewaag in Berlin festgenommen

Angeblich sei Tewaag alkoholisiert gewesen. Gegen 3.30 Uhr durfte der Sohn von Uschi Glas die Gefangenensammelstelle verlassen. Vorher wurde ihm Blut abgenommen, berichtet die "Bild". Aber warum stach Tewaag überhaupt in die Autoreifen? Das erklärt der Schauspieler der Zeitung - und seine Gründe klingen absurd. "Ich laufe doch nicht durch Berlin und steche wahllos auf Autoreifen ein", sagt er. "Das Wohnmobil gehört meinem langjährigen Kumpel Philip Eschenbach. Er hat in seiner Wohnung gepennt und mich nicht reingelassen. Und meine ganzen Sachen waren in seiner Wohnung. Da war ich halt sauer", erklärt Tewaag. 

Mit den Polizeibeamten habe er sich derweil gut verstanden: "Die waren total entspannt. Es gibt von meiner Seite keine Beschwerden. Am Schluss haben wir sogar herzhaft über den Vorfall gelacht." Ob die ganze Geschichte für den 43-Jährigen ein Nachspiel haben wird? Unwahrscheinlich. "Philip Eschenbach wird mit Sicherheit keine Strafanzeige gegen mich stellen. Das ist lächerlich", stellt Tewaag klar. 

Facebook-Posting: Sohn Ben Tewaag pöbelt gegen Uschi Glas

Bei "Promi Big Brother" machte er sich beliebt

Es ist nicht das erste Mal, dass Ben Tewaag mit der Polizei aneinander gerät. 2009 wurde er wegen Körperverletzung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, kam nach zehn Monaten wieder auf freien Fuß. 

2016 zog der Sohn von Uschi Glas dann in den TV-Knast "Promi Big Brother". Während viele Zuschauer damals dachten, Tewaag sei ein aggressiver Rüpel, zeigte er sich im Container von seiner nachdenklichen Seite. Sympathisch, reflektiert und empfindsam. Am Ende gewann er sogar die Show - und die Sympathien der Fernsehzuschauer. 

Quelle: "Bild"-Zeitung

ls