HOME

Blutgerinnsel: Zsa Zsa Gabor liegt wieder in Klinik

Die einstige Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist bewusstlos aufgefunden und in ein Krankenhaus gebracht worden. Ihr Ehemann, Frederic von Anhalt, habe die 93-Jährige bewusstlos aufgefunden und die Rettungskräfte alarmiert, teilte Gabors Sprecher John Blanchette am Dienstag mit.

Die 93-jährige Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist erneut im Krankenhaus. "Es geht rauf und runter", beschrieb ihr Mann, Frederic Prinz von Anhalt, am Dienstagabend (Ortszeit) den Zustand seiner Frau. Die Ärzte im UCLA Medical Center hätten ein Blutgerinnsel gefunden, aber zunächst von einer weiteren Operation abgesehen, sagte der gebürtige Deutsche der Nachrichtenagentur dpa. Gabor sollte über Nacht im Krankenhaus bleiben.

Am Dienstagmorgen hatte sich der Zustand der betagten Patientin in ihrem Haus in Bel Air plötzlich verschlechtert. "Sie hatte wahnsinnige Schmerzen und hat laut geschrien, dann war sie total still und weg", sagte ihr Ehemann. Eine Ambulanz brachte Gabor ins Krankenhaus, wo ihre Verfassung später als "stabil" eingestuft wurde.

Gabor ist seit Wochen schwer krank, seit sie Mitte Juli in ihrem Haus aus dem Bett gefallen war. Die Ärzte setzten ihr eine neue Hüfte ein. Nur zwei Tage nach ihrer ersten Entlassung aus ärztlicher Obhut mussten zwei Blutgerinnsel entfernt werden. Mitte August hatte Gabor nach einem Priester verlangt und die Sterbesakramente erhalten. Sie war dann in ihre Villa in Bel Air zurückgekehrt, weil sie dort ihre "letzten Tage" verbringen wollte.

Die meisten Hollywood-Filme drehte die gebürtige Ungarin in den 50er Jahren, darunter "Moulin Rouge" (1953) und "Im Zeichen des Bösen" (1957). Sie ist seit 1986 mit von Anhalt, ihrem siebenten Ehemann, verheiratet.

DPA/AFP / DPA