VG-Wort Pixel

G7-Gipfel in Cornwall Krabbelgruppe am Strand: Carrie Johnson und Jill Biden bespaßen Sohn von Boris Johnson

Carrie Johnson und Jill Biden bespaßen den einjährigen Wilfred am Strand
Carrie Johnson und Jill Biden bespaßen den einjährigen Wilfred am Strand
© SIMON DAWSON / Picture Alliance
Im britischen Cornwall findet aktuell der G7-Gipfel statt. Ebenfalls dabei sind First Lady Jill Biden und Boris Johnsons Frau Carrie. Die brachte für einen Ausflug zum Strand auch den gemeinsamen Sohn Wilfred mit.

Es war ihr erster offizieller Termin nach der überraschenden Hochzeit mit Boris Johnson. Am 29. Mai haben sich Carrie Symonds und der britischer Premierminister in London das Jawort gegeben. Sie heirateten im engsten Familienkreis in der katholischen Westminster-Kathedrale. Seitdem trägt die 33-Jährige den Nachnamen Johnson und tritt nun beim G7-Gipfel im britischen Cornwall als dessen Ehefrau auf.

Einen Tag vor dem offiziellen Beginn des Gipfels reiste US-Präsident Joe Biden mit seiner Frau Jill an. Fotos zeigen die beiden Paare beim Spaziergang entlang der Küste. Carrie Johnson trägt ein knallrotes Kleid der Marke L.K. Bennett. Ein Label, das auch Herzogin Catherine gern wählt. Die britische Presse munkelt, Johnson habe sich bei ihrer Kleiderwahl von der 39-Jährigen inspirieren lassen.

Jill Biden hingegen sorgt mit ihrem Blazer für Aufsehen. Auf dessen Rückseite prangt das Wort "Love". "Wir bringen Liebe aus Amerika mit", kommentierte die 70-Jährige ihr Outfit. Es ist auch ein deutliches Signal gegen ihre Vorgängerin Melania Trump. Die hatte 2018 bei einem Besuch von Flüchtlingskindern an der mexikanischen Grenze einen Parka mit der Aufschrift "I really don't care, do u?" getragen und damit für weltweites Kopfschütteln gesorgt.

Carrie Johnson bringt Sohn Wilfred mit zum Strand

Zwischen Carrie Johnson und Jill Biden ging es dagegen deutlich entspannter zu – nicht nur modisch. Während ihre Männer das Politische besprachen, verbrachten die beiden Frauen Zeit am Strand. In weißen Flipflops spazierten sie durch den Sand, tauchten ihre Füße kurz ins Wasser. Ebenfalls dabei war Johnsons einjähriger Sohn Wilfred. Der Junge wurde im April 2020 geboren und machte Premierminister Johnson damit zum sechsfachen Vater.

Vier Kinder hat der 56-Jährige mit seiner Ex-Frau Marina Wheeler. Eine weitere Tochter stammt aus einer Affäre. Sie kam 2009 zur Welt. In einem Rechtsstreit um dieses Kind hieß es zudem, Johnson habe ein weiteres uneheliches Kind. Der Politiker wollte das aber nicht kommentieren.

Der kleine Wilfred wurde auf dem Arm seiner Mutter am Strand entlang getragen. Später saß er entspannt im Sand. Obenrum trug er ein schwarzes T-Shirt, untenrum nur eine Windel. Seine lockigen Haare waren dabei ebenso zerzaust wie die Frisur seines Vaters.

Es ist nicht unüblich, dass Staatschefs ihre minderjährigen Kinder zu Gipfeltreffen mitbringen – Barack Obama tat das auch mit seinen beiden Töchtern – auf offiziellen Fotos sieht man den Nachwuchs aber eher selten. Doch Boris und Carrie Johnson haben schon mit ihrer heimlichen Hochzeit, von der nicht einmal enge Büromitarbeiter vorab gewusst haben sollen, bewiesen, dass sie so einiges anders machen.

Lesen Sie auch:

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker