HOME

"Ich bin total geschockt": Dieter Bohlen äußert sich zu Daniel Küblböck - und verstört mit einem Detail

Der ehemalige DSDS-Star Daniel Küblböck wird auf einem Kreuzfahrtschiff vermisst. Einer, der ihn gut kennt, ist Dieter Bohlen. Der Poptitan äußerte sich jetzt auf Instagram. Ein Detail bei seinem Statement wirkt allerdings etwas verstörend.

Dieter Bohlen und Daniel Küblböck 2003 auf einer Pressekonferenz. 

Der ehemalige DSDS-Kandidat Daniel Küblböck wird seit Sonntagmorgen vermisst. Es wird befürchtet, dass er ungefähr 100 Seemeilen (etwa 185 Kilometer) nördlich von St. John's/Neufundland über Bord des Kreuzfahrtschiffes "Aida Luna" gegangen ist. Der 33-Jährige war als Privatpassagier mit dem Schiff von Hamburg nach New York unterwegs. Eine Suche nach ihm blieb bislang erfolglos.

"Kann es weder fassen noch glauben"

Einer, der den Sänger gut kannte, ist Dieter Bohlen. Der Poptitan hat sich jetzt auf seinem Instagram-Account zu dessen Verschwinden geäußert. "Natürlich habe ich die Nachrichten von Daniel gehört. Ich kann es irgendwie im Moment weder fassen noch glauben", so der 64-Jährige.

"Ich kenne Daniel ja von früher und muss dazu natürlich sagen, er war auf der einen Seite ein unheimlich lustiges Kerlchen, was man so im Fernsehen gesehen hat, aber wenn er bei mir zu Hause war, gab es eben auch das totale krasse Gegenteil", erzählt der Musikproduzent. 

Daniel Küblböck

So konnte Küblböck eben auch "unheimlich traurig und unheimlich depressiv" sein. Bohlen haben sich "manchmal damals echt gewundert, wie schnell das so hin- und herging bei ihm". Dass der Sänger möglicherweise absichtlich von Bord des Schiffes gesprungen ist, könne er sich daher schon vorstellen.

DSDS-Star: Daniel Küblböck - das schrille Leben des Fernseh-Paradiesvogels
Daniel Küblböck bei DSDS

Erstmals im Fernsehen zu sehen war Daniel Küblböck Ende 2002, Anfang 2003 als Teilnehmer der ersten Staffel der damals enorm erfolgreichen RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" . Wegen seines schrillen Auftretens wurde er zum Publikumsliebling. Besonders die "Bild"-Zeitung widmete ihm mehr Platz als jedem anderen Kandidaten. Sein Markenzeichen wurden die bunten Outfits.

Picture Alliance

Trotzdem hoffe er, dass sich das Verschwinden aufklärt und man ihn irgendwo findet "im Maschinenraum oder keine Ahnung und es war nur ein Versehen." Der Poptitan beendet das Video mit den Worten: "Es tut mir natürlich wahnsinnig leid. Ich bin total geschockt."

Vor dem Hintergrund der traurigen Geschichte wirkt ein Detail des Instagram-Beitrags allerdings etwas verstörend: Dieter Bohlen trägt, wie so oft, einen Pullover seines Sponsors Camp David. Die Aufschrift sagt: "Be one with the Ocean" - sei eins mit dem Ozean. Angesichts des tragischen Vorfalls um Daniel Küblböck eine mehr als nur unglückliche Kleiderwahl.

Vermisster "DSDS"-Star: Das bewegte Leben des Daniel Küblböck
jek