HOME

Sandra Luesse: Die Pornovergangenheit der neuen Miss Yotta

Sie arbeitet inzwischen in seiner Firma als Direktorin: Sandra Luesse ist die neue Frau an Bastian Yottas Seite. Die Deutsch-Peruanerin hat eine bewegte Vergangenheit.

Bastian Yotta und Sandra Luesse

Aus Maria wurde Sandra: Sonst sind die Fotos von Bastian Yotta auf Instagram die gleichen geblieben.

Noch vor wenigen Wochen waren sie als verliebte Auswanderer in ihrer eigenen Doku-Soap "Die Yottas - mit Vollgas durch Amerika" im deutschen Fernsehen zu sehen: Bastian Gillmeier und Maria Hering - genannt die Yottas. Die beiden inszenierten sich für ProSieben vor der Kamera als Traumpaar. Auch auf Instagram posierten sie gerne als Mister Superman und Catwoman. Doch Marias Platz hat inzwischen eine andere eingenommen.

Sandra Luesse heißt die neue Frau in Bastian Yottas Leben. Die Deutsch-Peruanerin - der Vater ist Deutscher, die Mutter Peruanerin - wurde in Berlin geboren und wanderte vor einigen Jahren nach Los Angeles aus. Dort lernte sie im vergangenen Jahr den aus Landshut stammende Bayer Yotta kennen. Inzwischen arbeitet sie in seiner Firma "Inskinglobal" als Direktorin.

Sandra Luesse

Sandra Luesse in einem Ausschnitt von "Co-Ed Confidential"

Bastian Yottas Neue spielte in Softpornos mit

Doch Luesse hat eine bewegte Vergangenheit. Die neue Freundin des selbsterklärten Millionärs arbeitete als DJ und Sängerin. Außerdem spielte die 32-Jährige in mehreren Fernsehserien und -filmen mit. Wie die Filmdatenbank "IMDB" auflistet, erhielt Luesse ihre erste Rolle in "American Pie 2" als Statistin. Danach war sie außerdem in "Monk" und mehreren Shows zu sehen.

Doch das war offenbar nicht Luesses einzige Filmkarriere. Von 2007 bis 2008 spielte sie in der Softpornoreihe "Co-Ed Confidential" mit. 52 Folgen der Serie wurden im amerikanischen Kabelfernsehen ausgestrahlt. Auf dem Pornovideokanal "Pornhub" ist Luesse noch immer in mehreren Ausschnitten zu sehen. 

Sandra Luesse ist ihre Vergangenheit nicht peinlich

Allerdings ging es in "Co-Ed Confidential" nie richtig zur Sache. Die Sexszenen um vier Studenten, die sich mit einer älteren Studentin nicht nur ein Haus, sondern auch das Bett teilen, waren nur nachgestellt. Ein "Liebesgrüße aus der Lederhose" auf amerikanisch.

Peinlich scheint Luesse ihre Softpornovergangenheit nicht zu sein. Auf ihrer Homepage gibt sie in ihrem Lebenslauf ihre Rolle als "Lisa" in "Co-Ed Confidential" selbst an.


mai