HOME

Aufregung im Netz: "Affen brennen hervorragend": Comedian Felix Lobrecht polarisiert mit Witzen zum Brand in Krefeld

Er zählt zurzeit zu Deutschlands erfolgreichsten Comedians. Doch mit Witzen über die verbrannten Affen von Krefeld spaltet Felix Lobrecht gerade die Netzgemeinde. Einige feiern ihn, andere sind entsetzt.

Felix Lobrecht erntet Shitstorm für Affen-Witze

Felix Lobrecht sorgt mit seinen Witzen über den Brand im Krefelder Affenhaus für Entsetzen

Picture Alliance

Er hat erst kürzlich die "Comedy Krone" vom Radiosender "1 Live" erhalten. 2018 wurde er bereits als "Bester Newcomer" mit dem Comedypreis ausgezeichnet. Felix Lobrecht ist dafür bekannt, Witze zu machen, die polarisieren. Im Gespräch mit dem stern sagte er im vergangenen Jahr über seine Art: "Sensibilität gegenüber heiklen Themen ist ja löblich, aber seit wann gibt es im öffentlichen Raum bitte das Recht auf Safe Spaces?"

Nun hat Felix Lobrecht sich ein Thema rausgepickt, das viele Menschen ohnehin schon emotionalisierte: Während einer aktuellen Bühnenshow macht er Witze über die mehr als 30 verbrannten Affen aus dem Krefelder Zoo. Und spaltet damit seine Fans.

Schon im Podcast "Gemischtes Hack" kündigte Lobrecht in der vergangenen Woche gegenüber Tommi Schmidt an: "Wir dürfen da nicht zu viel drüber reden, ich habe dazu noch etwas zu, ich will noch etwas veröffentlichen". Das erste Mal waren die Witze offenbar bei seinem Auftritt am 13. Januar in der Emscher-Lippe-Halle in Gelsenkirchen zu hören. Ein Ausschnitt des Programms lud Lobrecht am 15. Januar auf Youtube hoch. Das Video wird nun heftig diskutiert. Etwa vier Minuten lang spricht der 31-Jährige in dem Clip über den Brand in Krefeld. Er beginnt die Sequenz mit den Worten: "Sollen wir jetzt über die abgefackelten Affen sprechen?" Dabei setzt er sein typisches Grinsen auf. "Die haben sich ihre Silvesternacht sicher auch anders vorgestellt", sagt er. "Ich glaube, Affen brennen richtig gut. Die tragen ja quasi permament 'ne Jacke aus Grillanzünder. Affen brennen hervorragend", macht er weiter und geht dann auf die drei Frauen ein, die den Brand verursacht haben sollen. Felix Lobrecht bezeichnet sie als "dumme, dumme, dumme Monis".

Felix Lobrecht muss Kritik für seine Affen-Witze einstecken

Der Comedian holt weiter aus und erklärt: "Ich bin aber richtig froh, dass Deutsche daran schuld waren. Stellt euch mal vor, was hier los gewesen wäre, wenn rausgekommen wäre, dass das Ausländer waren. Die AfD hätte das so ausgeschlachtet: 'Die Ausländer töten unsere Affen!' Und alle Wutbürger so: 'Affen sind mir auf einmal total wichtig – kurz'", sagt er.

Die Witze spalten die Fans. Zwar ist man von Lobrecht schwarzen Humor und freche Sprüche gewohnt. Was er über die Affen sagt, geht allerdings vielen zu weit. Bei  Instagram kommentieren zahlreiche Menschen auf Lobrechts Account. Und auch bei Twitter debattieren Fans und Kritiker. Manche bezeichnen die Witze als "respektlos", "völlig unnötig" oder "unlustig". Und die Wortwahl fällt bei manchen Usern noch beleidigender aus. 

Es gibt aber auch viele Fans, die den 31-Jährigen in Schutz nehmen. Ein User findet beispielsweise, dass bei Comedy fast alles erlaubt sei und "Deutschland keinen Humor" habe. Unter dem Youtube-Video witzelt ein User: "Wer im Affenhaus sitzt sollte immer nen Feuerlöscher parat haben. Ist son Spruch von mir."

 

Felix Lobrecht ist aktuell mit seinem Programm "Hype" auf Tour

Mitte Januar ging Lobrechts neuer Youtube-Kanal "Stand-Up 44" online. Das viel diskutierte "30 Affen“-Video ist das erste, das dort zu finden ist. Es hat mittlerweile über 340.000 Aufrufe. 

Das nächste Mal tritt Lobrecht mit seinem Programm "Hype" am heutigen 21. Januar in Düsseldorf auf. Am 22. Januar erneut in Gelsenkirchen. Ob die "30 Affen"-Nummer Teil der Show sein wird, ist unklar. Denn im Video heißt es, die Sequenz sei "kein Spoiler" für sein neues Programm "Hype".

Quellen: Youtube / Twitter

maf