HOME

Vox-Doku: Witwe Daniela spricht über Jens Büchners letzte Tage im Krankenhaus

In einem exklusiven Interview spricht Daniela Büchner erstmals offen über den Verlust ihres Mannes Jens. Am Montag zeigt Vox in einer Doku seine letzten Tage im Krankenhaus.

"Goodbye-Deutschland"-Star: Jens Büchner stirbt mit nur 49 – Wer war der Mann, den viele nur unter "Malle-Jens" kannten?

Im November vergangenen Jahres verlor Daniela Büchner ihren Mann Jens, der den Kampf gegen den Lungenkrebs mit nur 49 Jahren verlor. Bis zum bitteren Ende habe er gekämpft, sagt sie. Aber: Nur wenige Wochen vor seinem Tod stand er sogar noch im Megapark auf Mallorca auf der Bühne. Und das, obwohl es ihm zu dem Zeitpunkt schon sehr schlecht ging. "Mein Mann war schon so. Er hat die Rolle des Familienvaters und des Ehemannes und des Hauptversorgers sehr gerne gespielt. Weil er wollte, dass es uns gut geht", sagt Daniela Büchner im Interview mit RTL über ihren verstorbenen Mann. Ungeschminkt steht sie vor der Kamera, spricht ganz offen. "Auch, wenn es ihn gestresst hat, er hat es sehr genossen, auf der Bühne zu stehen."

Er sei zwar immer ein Spaßvogel gewesen, liebte es zu entertainen. Aber Zuhause sei er anders gewesen, sagt die 41-Jährige. "Zu Hause war er der Jens. Der Jens Büchner. Der sensible eigentlich. Der kuschelige. Der oft umarmt werden wollte." Er sei immer schon vor ihr eingeschlafen, erzählt sie. "Ich hab ihm dann die Haare gekrault. Alles, was wir Frauen eigentlich mochten, habe ich bei ihm gemacht." Er habe das Geborgene immer sehr gemocht. "Draußen war er der Starke, aber in Wahrheit doch so verletzlich", sagt Daniela Büchner.

Vox zeigt Jens Büchners letzte Tage im Krankenhaus

Bei Vox ist ab Montag die erste Doku seit Jens Büchners Tod zu sehen. Unter dem Titel "Plötzlich Witwe – Dannis Welt steht still" gibt Daniela Büchner Einblicke in ihr Leben nach Jens Büchners Tod. Allein mit fünf Kindern auf Mallorca. Schon zu Beginn wird klar, wie emotional diese letzte Doku werden wird. "Manchmal erwische ich mich, wie ich nach oben gehe und rufe: 'Schaaatz!'. Aber da ist ja gar keiner mehr", sagt Daniela Büchner zu Beginn der Sendung. Immer wieder bricht sie vor der Kamera in Tränen aus. Auch ihre Kinder sprechen ganz offen über ihre Trauer.

Die Doku zeigt auch Jens letzte Tage im Krankenhaus. "Ich wusste, dass es passieren wird. Aber als es dann passierte, dachte ich: 'Nein, das kann nicht sein!' Ich habe an ihm gerüttelt, ihn geküsst, ihm gesagt, er solle aufstehen", blickt Daniela Büchner emotional zurück. Auch alte Weggefährten kommen in der Sendung noch einmal zu Wort und sprechen über Jens Büchner und sein Leben. 

Die erste Folge der Sendung "Goodbye Deutschland" seit Jens Büchners Tod läuft am 11. März um 20.15 Uhr bei Vox. Bei TVnow kann man sie bereits jetzt sehen.

Verwendete Quellen: RTL.de / TVnow

maf