HOME

Botschaft kommt nicht rüber: Mel B postet Nacktfoto: Finde den Fehler

Ex-Spice-Girl Mel B wollte eine Botschaft verkünden. Damit die auch bei genügend Menschen ankommt, postete sie diese unter ein Nacktfoto von sich selbst auf Instagram. Doch nicht alle sind mit dieser Kombination so zufrieden.

Das Ex-Spice-Girl Mel B

Botschaft plus Nacktfoto kam nicht bei allen gut an: Das Ex-Spice-Girl Mel B

Melanie Brown - besser bekannt als Mel B - war ein Mitglied der Popgruppe Spice Girl. Auch heute zehrt sie noch von ihren großen Erfolgen in den 90er-Jahren. Ihr Instagram-Profil hat fast 800.000 Abonnenten. Speziell den weiblichen darunter wollte die 41-Jährige eine Botschaft mit auf den Weg geben.

Dafür postete Mel B ein Nacktfoto von sich, auf dem ihre Arme ihren eigenen Körper umschlingen. Dazu schrieb sie: "Als Frau akzeptiere ich meine Makel und fühle mich wohl in meiner Haut. Schließlich werde in für den Rest meines Lebens darin stecken. Ich gehöre zu denen, die absolut kein Verlangen danach haben, sich anzupassen. Ladys, wir müssen die Haut lieben, in der wir geboren werden." Ihren Post garnierte sie mit dem Hashtag "feelinmyself" (zu deutsch: Ich fühle mich selbst).

Schönes Foto, schöne Botschaft. Eigentlich kein Problem, könnte man denken. Doch die meisten Nutzer sind nicht erfreut. Ihr Problem: Auf dem Foto präsentiert die Britin ihren - nach Auffassung vieler - nahezu makellosen Körper. Sie ist schlank, trainiert und hat kaum Fältchen. "Wo genau sind denn jetzt die Makel?", beschwert sich jemand. "Ich bin wirklich enttäuscht. Ich dachte, du gehörst zu den Prominenten, die sich noch ein bisschen selbst respektieren. Gier macht schlecht", schreibt ein anderer. "Makel? Du bist doch verrückt. Du brauchst Hilfe", ist dort ebenfalls zu lesen. Eine andere Person zeigt deutlich, was sie von der Aktion hält: "Zu sagen, man umarme seine Fehler, wenn man keine hat, ist eine armselige Botschaft."

Nach Thigh Gaps, Ab-Cracks und Co.: Hip Dents ist der nächste bekloppte Schönheitstrend


Mel B nahm 15 Kilogramm ab

Tatsächlich dürfte die Mutter von drei Kindern ziemlich stolz auf ihren Körper sein. Wie das Magazin "People" schreibt, habe sie vor kurzem rund 15 Kilogramm abgenommen und danach auf Instagram berichtet, wie hart sie für ihren Körper gearbeitet habe. "Vertraut mir, das war nicht einfach. Es braucht dafür eine Menge Disziplin und Selbstkontrolle", schrieb sie damals. Die Arbeit scheint sich ausgezahlt zu haben. Gänzlich makellos ist ja aber doch niemand, das meinte sie wohl mit ihrem Text.

fin
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.