VG-Wort Pixel

Olivia Newton-John Familie veröffentlicht rührende Zeilen

Olivia Newton- John, Ehemann John Easterling und Tochter Chloe Lattanzi bei einem Event im Oktober 2019.
Olivia Newton- John, Ehemann John Easterling und Tochter Chloe Lattanzi bei einem Event im Oktober 2019.
© imago images/AAP
"Grease"-Star Olivia Newton-John starb am Montag im Alter von 73 Jahren. Mit emotionalen Worten hat sich ihre Familie nun zu Wort gemeldet.

Die Anteilnahme am Tod der britisch-australischen Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John (1948-2022) ist groß. Zahlreiche Stars nahmen in den sozialen Medien Abschied von der "Grease"-Darstellerin, die am vergangenen Montag im Alter von 73 Jahren gestorben war. Auch ihre Familie hat nun mit rührenden Zeilen an Newton-John erinnert.

Tochter Chloe Lattanzi (36) veröffentlichte in einem Instagram-Post einen Clip, in dem sie mit ihrer Mutter bei der Aufnahme ihres gemeinsamen Songs "Window in the Wall" zu sehen ist. "Du bist mein Leuchtturm, Mama", schreibt sie dazu. "Mein sicherer Ort. Mein Herz. Es war und ist mir eine Ehre, dein Baby und beste Freundin zu sein. Du bist ein Engel auf Erden und jeder, der von dir berührt wurde, wurde gesegnet. Ich liebe dich für immer, meine Lehrerin, meine Mama." Bereits zuvor hatte die Sängerin alte Erinnerungsfotos mit ihrer Mutter veröffentlicht.

Newton-Johns Witwer John Easterling richtete bei Instagram ebenfalls emotionale Worte an seine verstorbene Ehefrau und schrieb zu einem Pärchen-Bild: "Olivia, unsere Liebe füreinander überstieg unser Verständnis. Jeden Tag drückten wir unsere Dankbarkeit für diese aus, die so tief, so real, so natürlich sein konnte." Das Paar habe nie an dieser Liebe "arbeiten" müssen. "Wir waren voller Ehrfurcht vor diesem großen Geheimnis und nahmen die Erfahrung unserer Liebe als vergangen, gegenwärtig und für immer an." Seine Frau sei mit ihren Songs, ihren Worten und ihren Berührungen "eine Heilerin" gewesen.

"Sie war die mutigste Frau, die ich je gekannt habe", führt Easterling fort, der ab 2008 mit der Schauspielerin verheiratet war. "Es ist nur die Gnade Gottes, die es mir erlaubt hat, die Tiefe und Leidenschaft ihres Wesens so lange zu teilen. In ihren schwierigsten Zeiten hatte sie immer den Geist, den Humor und die Willenskraft, die guten Dinge zu sehen." Die Freude über ihre Liebe heile den Schmerz und "die Löcher in meinem Herzen", schreibt der Witwer, der am Ende des Postings erklärt, dass die Familie die entgegengebrachte Liebe und Unterstützung der Menschen sehr zu schätzen wisse.

Von 1984 bis 1996 war Newton-John mit Matt Lattanzi, dem Vater ihrer Tochter, verheiratet. In einem Facebook-Post nahm dieser mit seiner jetzigen Frau Michelle Lattanzi vor wenigen Tagen Abschied. "Nichts wird die Ikone ersetzen, die wir verloren haben, doch ihr Vermächtnis ist lebendig und in unseren Herzen und Erinnerungen verankert." Neben der Traurigkeit über ihren Tod sollten die Menschen die Freude verspüren, "die Olivias Herz und ihr Lebenswerk in unsere Welt gebracht haben".

Staatlicher Trauerfeier zugestimmt

Die Schauspielerin soll mit einer staatlichen Trauerfeier in Australien gewürdigt werden. Das bestätigte der Premierminister des australischen Bundesstaats Victoria, Daniel Andrews (50), in einem Tweet. "Ich freue mich sehr, dass die Familie von Olivia Newton-John unser Angebot angenommen hat", schrieb Andrews. "Wir arbeiten mit Olivias Familie an den Details, aber es wird eher ein Konzert als eine Beisetzung." In der Nacht zum Dienstag wurden in ganz Australien Sehenswürdigkeiten rosa beleuchtet, um an das Leben der Star-Entertainerin zu erinnern.

SpotOnNews

Mehr zum Thema



Newsticker