Prinz Harry Der Partyprinz wird Offizier


Er wurde im Stripclub gesichtet und posierte in Nazi-Uniform. Seiner militärischen Karriere hat das offenbar nicht geschadet: An der Elite-Militärakademie Sandhurst ist Prinz Harry nun in den Offiziersrang erhoben worden.

Prinz Harry, 21, der Dritte in der britischen Thronfolge, ist mit Leib und Seele Soldat. Daran sollen neue offizielle Bilder und Videos des Prinzen keine Zweifel lassen. Die Aufnahmen, die der Hof am Mittwoch zur Veröffentlichung freigab, entstanden für den feierlichen Abschluss der Ausbildung Harrys zum Offizier an der Elite-Militärakademie Sandhurst am selben Tag. Eigens dafür wurde auch Harrys Freundin Chelsy Davy, 20, aus Südafrika eingeflogen.

Die Abschiedsparade für mehr als 200 junge Offiziere aus Sandhurst fiel auf den 400. Jahrestag der Schaffung des Union Jack, der Nationalflagge des Vereinigten Königreichs. Parallel dazu wurde in Hof- und Militärkreisen die patriotische Bereitschaft des Prinzen betont, seinem Land bei Einsätzen in Afghanistan und im Irak zu dienen. Die Bilder zeigen Harry unter anderem bei der Übung von Kampfeinsätzen in Tarnuniform und mit verschmiertem Gesicht. Sie waren im März bei einer Gefechtsübung auf Zypern entstanden.

Bald ist Harry Truppenkommandeur

Der Prinz hat sich für die Zeit nach der Offiziersschule eine an Kriegseinsätzen beteiligte Einheit der königlichen Gardetruppen ausgesucht. Im Regiment "Blues and Royals" wird er in den nächsten Wochen noch eine Spezialausbildung zum Kommandeur einer Aufklärergruppe absolvieren. Danach könnte Harry auch zu Militäreinsätzen im Ausland abkommandiert werden.

Mit seiner Entscheidung für die kämpfende Truppe habe der Prinz "eine rundum angemessene Wahl getroffen", sagte der Kommandeur der Militärakademie Sandhurst, Generalmajor Andrew Ritchie, am Mittwoch in einem Interview. "Prinz Harry wird in Kürze einen Trupp von Soldaten kommandieren und er wird für ihr Wohlergehen, ja ihr Leben verantwortlich sein."

Sogar Chelsy wurde eingeladen

Eigens für die Verabschiedungszeremonie, zu der neben der Queen auch deren Ehemann Prinz Philip sowie Thronfolger Prinz Charles und dessen Frau Camilla Parker Bowles erwartet wurden, war am Vorabend Harrys Freundin Chelsy aus Kapstadt angereist. Sie wurde auf dem Flughafen Heathrow durch Polizei vor Schaulustigen abgeschirmt.

Harry und Chelsy wollen in den nächsten Tagen einen Strandurlaub in Mosambik verbringen, ehe der Prinz im Mai seinen Dienst bei den "Blues and Royals" beginnt. Nach Angaben der britischen Boulevardpresse hatte es zwischen den beiden am letzten Wochenende Unstimmigkeiten gegeben, nachdem die Medien über einen Ausflug Harrys mit anderen Offiziersschülern in ein Striptease-Lokal berichteten.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker