HOME

Sturz auf der Bühne: Schock zum Tour-Auftakt: Vanessa Mai liegt nach Unfall im Krankenhaus

Nach ihrem Unfall bei einer Probe in Rostock wird Sängerin Vanessa Mai weiterhin in einer Klinik behandelt. Die 25-Jährige war auf der Bühne schwer gestürzt. Wie es zu dem Unglück kam, ist nicht bekannt.

Vanessa Mai bei ihrem Konzert in Dresden. Es war der Auftakt zu ihrer "Regenbogen Live 2018"-Tour

Vanessa Mai bei ihrem Konzert in Dresden. Es war der Auftakt zu ihrer "Regenbogen Live 2018"-Tour

DPA

Die Vorfreude auf die Tournee war riesig. Unter dem Hashtag #diereisebeginnt postete Vanessa Mai seit mehreren Tagen regelmäßig Fotos auf ihrem Instagram- und Facebook-Account. Die Bilder zeigten die Sängerin bei Proben zu ihrer bevorstehenden "Regenbogen"-Tournee. Das gleichnamige Album war im Sommer 2017 erschienen, nun wollte Mai ihre neuen Songs live auf der Bühne präsentieren. "Es wird krass", versprach die 25-Jährige in einem kurzen Video.

View this post on Instagram

#diereisebeginnt

A post shared by VANESSA MAI (@vanessa.mai) on

Mai gilt als Perfektionist, als ehrgeizige Künstlerin, die nicht nur stimmlich auf der Bühne ihr Bestes gibt, sondern auch akrobatische Tanzeinlagen einbaut. Nicht umsonst schaffte sie es bei der RTL-Show "Let's Dance" 2017 bis ins Finale. Dass sie sich am Ende gegen Gil Ofarim geschlagen geben musste, empfanden ihre Fans als Fehlentscheidung. Für sie war Mai die wahre Gewinnerin.

Vanessa Mai springt von einem Podest in die Hände eines Tänzers

Beim Tour-Auftakt in Dresden am 19. April wurde sie von ihren Anhängern frenetisch gefeiert. Einen Tag später spielte sie in Hamburg vor ausverkauftem Haus. Unterstützt von sechs Tänzern und einer vierköpfigen Band wirbelte Vanessa Mai über die Bühne. Einmal sprang sie von einem Podest aus in die Hände ihrer Background-Tänzer, ein anderes Mal schwebte sie mit dem aus "Let's Dance" bekannten Tanzprofi Vadim Garbuzov über die Bühne. "Tanzen ist der Moment, in dem ich mich am wohlsten fühle", sagte Mai.

Doch bei den Proben für ihre Show in Rostock kam es zu einem fatalen Zwischenfall. Was wenige Stunden vor Konzertbeginn genau passierte, ist bisher nicht bekannt. Weder Vanessa Mai noch ihr Manager und Ehemann Andreas Ferber haben sich bisher öffentlich zu dem Unfall geäußert. Ferber bestätigte lediglich, dass seine Frau von einem Notarzt behandelt werden und das Konzert in Rostock abgesagt werden musste.

Vanessa Mai verunglückte wohl bei einer Hebefigur

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll Mai während einer Hebefigur mit einem ihrer Tänzer zu Boden gekracht und sich eine Rückenverletzung zugezogen haben. Die Sängerin verlor kurzzeitig das Bewusstsein, musste sogar künstlich beatmet werden. Mai wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Rostock gebracht, dort wird sie weiterhin behandelt. Die genaue Diagnose ihrer Verletzung steht noch aus.

Angeblich soll ein erfahrener Sportmediziner in Stuttgart die weitere Betreuung der 25-Jährigen übernehmen. Mai wurde in Baden-Württemberg geboren und lebt mit ihrem Mann in der Stadt Backnang. Das Paar hatte erst im vergangenen Jahr auf Mallorca geheiratet.

Was bleibt ist nicht nur die große Sorge um die Gesundheit der 25-Jährigen, sondern auch die Frage, was mit den restlichen Bühnenterminen passiert. Bereits am kommenden Wochenende soll Vanessa Mai bei der "Schlagernacht des Jahres" in München performen. Ihre "Regenbogen"-Tour hat sie gerade erst gestartet, bis Mitte Juni stehen zwölf weitere Auftritte auf dem Programm. Auch das ausgefallene Konzert in Rostock könnte nachgeholt werden. Doch selbst für ihre Fans ist das momentan nicht so wichtig, wie die vollständige Genesung der Künstlerin. Via Facebook und Instagram wünschen ihr Hunderte gute Besserung.

jum
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.