HOME

Teen Choice Awards: Fünf Teenie-Idole, die Sie unbedingt kennen sollten

Bei Justin Bieber und One Direction kommen Sie noch mit. Aber wie sieht's aus mit Shailene Woodley und Ansel Elgort? Wer mit seinen Kindern mithalten möchte, sollte diese Teenie-Idole kennen.

Von Jens Maier

Sie sind noch immer dick im Geschäft: Als 1999 die Teen Choice Awards zum ersten Mal vergeben wurden, gehörten Jennifer Love Hewitt und Freddie Prinze Jr. zu den Preisträgern. Auch Sandra Bullock erhielt damals für ihren Wutausbruch in "Auf die stürmische Art" ein Surfboard. Die Comedy-Schnulze ist sicherlich nicht ihr bester Film, aber heute ist Bullock eine der bestbezahlten Schauspielerinnen Hollywoods und hat neben einem Teen Choice Award einen Golden Globe und einen Oscar zu Hause stehen. Teenager scheinen zu wissen, was gut ist.

Auch in diesem Jahr wurden jede Menge Surfbretter vergeben. Die jugendlichen Wähler zwischen 13 und 19 Jahren gaben ihre Stimme unter anderem Selena Gomez, der britischen Boyband One Direction und Donald Sutherland, der mit 79 Jahren mit Abstand der älteste Gewinner war und die Trophäe seiner Rolle als bester Bösewicht in "Die Tribute von Panem - Catching Fire" verdankte. Doch neben bekannten Stars wurden auch Schauspieler, Musiker und Sportler geehrt, die Zuschauern jenseits der 20 ziemlich unbekannt sein dürften. Ein Fehler, denn diese Stars sollten Sie kennen:

1. Shailene Woodley

Sie nahm gleich zwei Surfbretter mit nach Hause: Shailene Woodley gewann mit ihrer Rolle in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" als beste Drama-Darstellerin und als Action-Star für "Die Bestimmung - Divergent". Die 22-Jährige ist nicht nur der Liebling aller Teenies, sondern gilt als große Hollywood-Nachwuchshoffnung. Unter Kritikern wird sie bereits als die neue Angeline Jolie gefeiert, hat bereits Verträge für zwei weitere Hauptrollen unterschrieben und ist auf gutem Wege, eine der ganz Großen zu werden.

2. Ansel Elgort

Noch ein Name, den Sie sich besser merken sollten: Ansel Elgort sieht nicht nur gut aus, sondern kann auch noch schauspielern. Bei den Teen Choice Awards erhielt er die Auszeichnung als bester Drama-Schauspieler und Nachwuchsstar. Mit seiner Filmpartnerin Shailene Woodley wurde er außerdem für den besten Filmkuss ausgezeichnet. Der 20-Jährige erhält seit seinem 12. Lebensjahr Schauspielunterricht. "Ich surfe nicht, ich denke mal, ich hänge das an die Wand", sagte Elgort, als ihm der Preis überreicht wurde. Zeit, surfen zu lernen, hat er jedenfalls nicht. Von Hollywood-Produzenten ist er bereits für zwei weitere Hauptrollen engagiert worden. Wiedersehen garantiert.

3. Lucy Hale

Was in den 90er Jahren Beverly Hills 90210 war, ist heute "Pretty Little Liars". Die Jugendserie um vier Freundinnen steht bei Teenagern in Amerika hoch im Kurs. Während hierzulande Super-RTL die Folgen im Nachmittagsprogramm eher erfolglos ausstrahlt, ziehen sie in den USA Millionen vor den Fernseher. Zu verdanken ist das vor allem Lucy Hale. Die 25-Jährige gilt als Multitalent, denn neben ihrer Schauspielkarriere steht Hale als Sängerin auf der Bühne.

4. Ariana Grande

Noch ein US-amerikanischer Teeniestar, den hierzulande niemand kennt: Ariana Grande wurde durch ihre Rolle der "Cat Valentine" in der Nickelodeon-Serie Victorious bekannt. Ihren Teen Choice Award erhielt sie aber nicht fürs Schauspielern, sondern fürs Singen. Als beste Sängerin wurde sie für ihre Single "Problem" ausgezeichnet. In den USA erreichte sie damit Platz eins in den Charts, in Großbritannien sogar zwei. In Deutschland reichte es nur für Rang 20, doch ihr neues Album "My Everything" steht bereits in den Startlöchern - und ist sicherlich bald auch auf den Teenie-Playlisten in Deutschland vertreten.

5. Austin Mahone

Er ist der neue Justin Bieber: Austin Mahone wurde wie sein berühmtes Vorbild durch Cover-Versionen auf Youtube bekannt. In seinen Videos sang er vor allem Lieder von Justin Bieber, Bruno Mars und Adele. Inzwischen hat er seine eigenen Songschreiber und einen mit mehrere Millionen Dollar dotierten Plattenvertrag. Sein erstes Album "The Secret" schaffte es in den USA auf Anhieb auf Platz fünf der Charts. Der 18-Jährige wurde bei den Teen Choice Awards als bester Nachwuchskünstler ausgezeichnet. In deutschen Kinderzimmern hat er seine große Karriere noch vor sich.