HOME

Berlin macht Frauentag am 8. März zum gesetzlichen Feiertag

Berlin - Als erstes Bundesland hat Berlin den Internationalen Frauentag am 8. März zum gesetzlichen Feiertag erklärt. Das Berliner Abgeordnetenhaus beschloss mehrheitlich eine entsprechende Gesetzesnovelle. Darin ist auch festgelegt, dass der 75. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai 2020 in der Hauptstadt einmalig als arbeitsfreier Feiertag begangen wird. Berliner hatten bisher 9 arbeitsfreie Feiertage pro Jahr - so wenige wie kein anderes Bundesland.

Berlin- Frauentag - Feiertag - 8. März

Novum in Deutschland

Berlin erklärt Frauentag zum gesetzlichen Feiertag

Hornkuh-Initiative in der Schweiz laut Hochrechnung abgelehnt
+++ Ticker +++

News des Tages

Schweizer Recht über internationales Recht? Schweizer sagen Nein

Base-Jumper in Malaysia
+++ Ticker +++

News des Tages

Deutscher Base-Jumper Dominik Loyen tödlich verunglückt

Sie schuf mit "Das andere Geschlecht" eines der Standardwerke der Frauenbewegung: die französische Autorin Simone de Beauvoir

Internationaler Frauentag

Lektüre-Tipps zum Weltfrauentag

Dua Lipa auf dem roten Teppich der Brit Awards 2018, wo sie als beste britische Künstlerin ausgezeichnet wurde

Dua Lipa

Tweet des Tages

Schauspielerin und Regisseurin Greta Gerwig inmitten ihrer Freundinnen bei der Vanity-Fair-Oscar-Party

Internationaler Frauentag

Warum gibt es den Weltfrauentag?

Eine Schutzbedürftige im Frauenhaus: Die Einrichtungen müssen aus Platznot häufig Frauen abweisen - ein gefährlicher Zustand.

Internationaler Frauentag

Chronische Platznot: Frauenhäuser müssen zu viele Schutzsuchende abweisen

Von Sylvia Margret Steinitz
Rosen zum Weltfrauentag
Kommentar

Weltfrauentag

Keine Rosen, bitte!

Von Kerstin Herrnkind

Internationaler Frauentag

Frauenpower ungebremst

Nur mal schnell die Welt retten? Warum nicht. Hauptsache sie hat sich vorher noch um die Wäsche gekümmert.
Kommentar

Internationaler Frauentag

Feminismus muss sein - auch wenn's nervt

Von Viktoria Meinholz
Internationaler Frauentag - Eine Frau rollt die Ärmel hoch

Internationaler Frauentag

Gleiche Chancen im Job? Von wegen!

Anzeige des Bic-Konzerns

Marketing-GAU

Feuerzeug-Hersteller Bic hat ein Frauenproblem

Von Susanne Baller
Heiratsanträge sind für die meisten Frauen noch immer Männersache

Internationaler Frauentag

Männer müssen weiterhin auf die Knie

stern-Kolumne Winnemuth

Frauentag auf der Wiesn

Doodle zum Weltfrauentag

Google ist jetzt weiblich

Europarat mahnt Rolle der Frauen bei Reformen in arabischer Welt an

100. Internationaler Frautentag

Merkel appelliert an die Wirtschaft

Abschaffung des 8. März

Frauentag ist für Alice Schwarzer "der reinste Hohn"

Angela Merkel in Russland

"Ich hoffe, dass es nicht schwerer wird"

Internationaler Frauentag

Gemeinsam kämpfen statt einsam kochen

Mittagessen

"Girl Power" im Buckingham-Palast

Frauenproblem

Kinder, Küche oder Karriere?

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.