Sex über 40 Mütter brennen aus oder brennen immer – dabei bleibt einiges auf der Strecke. Auch die Libido. Was dann hilft

Tina Molin Porträt
Kolumnistin Tina Molin schreibt jede Woche über Sex, Partnerschaft und alles was noch dazugehört
© Verena Berg
Was wir von Arbeitnehmenden nie erwarten würden, ist für viele Mütter Alltag: dauerhafte Verfügbarkeit. Dabei bleiben Lust, Lebensfreude und Libido oft auf der Strecke. Die Schuld für ihre Lustlosigkeit suchen Frauen bei sich selbst – doch das ist der falsche Ansatz.  

Kürzlich habe ich den Begriff "Burn on" gelesen. Da musste ich sofort an Mütter (und Väter) und ihre Lustlosigkeit denken.  

Das neue Fachwort stammt aus dem Ratgeberbuch von Prof. Dr. Bert te Wildt und Timo Schiele "Burn on: Immer kurz vorm Burn Out". Te Wildt ist Chefarzt einer deutschen psychosomatischen Klinik, wo Timo Schiele leitenden Psychologen ist. Die beiden Experten sehen also in der Praxis, was Deutschland bewegt.  


Mehr zum Thema



Newsticker