HOME
Frage Nummer 3000064402 Gast

Beste Laptopmarken

Ich möchte mir einen neuen Laptop kaufen. Meine Anforderung sind nicht besonders, ich brauche ihn für ein bisschen Office, Internet, Netflix - Hausgebrauch sozusagen.
Leider habe ich so gar keine Idee, welche Marken gut und zuverlässig sind, daher:

Was empfehlt ihr für Marken bei Laptops? Was sind eure Favoriten und welche Marken gehen gar nicht?

Vielen Dank
Antworten (23)
wokk
Der hier von Philips
bh_roth
Keine Sorge, da kommt gleich ein neu angemeldeter User mit dem passenden Werbelink.
DerDoofe
Office, Internet und Netflix - nur Hausgebrauch. Aber keine Ahnung bei der Auswahl eines Laptop? Wie blöd sind wir hier eigentlich? Das ist schon beleidigend.
Dorfdepp
Medion Akoya (ALDI) ist im Preis/Leistungsverhältnis Favorit, Apple ist nur für Angeber, die sonst nichts drauf haben.
blog2011
Ein guter Tipp von Dorfdepp. Ich habe mir vor 1 Jahr das Notebook "Medion Akoya E7227" gekauft und bin damit sehr zufrieden. Kaufpreis 450 €.
Cordelier
Ich hab nen ACER in der 800€ Klasse. Bin sehr zufrieden.
KHDecker
Dorfdepp hat recht. Sicher, es sind keine Leistungsgiganten, aber welcher Normalnutzer braucht schon so etwas. Es sollte jedoch ein Gerät mit 4-Prozessorkernen sein.
Ich habe inzwischen 2 Lappies von Medion, 2 x sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis. Wenn Sie einen Fernseher mit HDMI-Buchse haben, so sollten Sie sich ein Medion-Modell mit einer HDMI-Ausgangsbuchse zulegen. Sie können dann Videos im Fernseher sehen.
Matthew
Was sollen bei den geschilderten Leistungsanforderungen denn 4 Kerne?
T. B.
Sollten Sie keine Lust auf ständige Windows-Updates, Anti-Viren-Programme und ähnliche Gemeinheiten haben, so empfehle ich ein MacBook.
Die Geräte gibt es gebraucht mit 12 Monaten Garantie für faires Geld - bitte googeln.
IBM empfiehlt seinen Angestellten die Nutzung von Apple-Geräten: http://www.sueddeutsche.de/digital/computer-betriebskosten-macs-sind-im-betrieb-dreimal-guenstiger-als-windows-pcs-1.3217266
Tatsächlich sind die Medion/Aldi - Rechner nicht schlecht. Mit Linux Mint (mit etwas Einarbeitung) auch eine gute Alternative dazu.
Windows ist nicht alternativlos!
T. B.
"Apple ist nur für Angeber, die sonst nichts drauf haben."
Auf die Begründung dieser Meinung bin ich gespannt!
Panther
1 Milliarde (1.000.000.000) Angeber, die sonst nichts draufhaben.
Apple
ing793
Eine Milliarde Geräte entspricht nicht einer Milliarde Benutzer, da die Apfel-Fans in aller Regel mehrere Geräte dieser Firma betreiben.

Um das vorwegzunehmen: Apfel-Geräte sind wirklich gut, gerade im professionellen Bereich gibt es nur wenig, was ihnen das Wasser reichen kann.
Aber das wissen die Jungs auch und lassen es sich entsprechend bezahlen.

Im professionellen Umfeld kann diese Investition sinnvoll sein, denn hier fallen Betriebskosten ins Gewicht.
Im privaten Umfeld eher nicht. Ganz abgesehen davon, dass hier Betriebskosten nicht anfallen gibt es hier nur wenige Nutzer, die die Geräte auch nur annähernd am Leistungslimit betreiben.
Kaum ein privater Nutzer "braucht" einen Apple. Wenn er für das Gerät trotzdem einen exorbitanten Preis bezahlt, dann ist das eher Eitelkeit.
Dorfdepp
@ T.B.
Die zitierte Aussage war selbstverständlich nicht ernst gemeint (wow!) und entspricht keinesfalls meiner Meinung. Sie war als bitterböse Reaktion auf die permanente, penetrante, ungefragte und verunglimpfende Werbung für die Produkte dieser Firma gedacht.
Panther
Es darf ja jede/r für sich selbst entscheiden, was er oder sie von Dorfdepps Beiträgen hält.
Und ob es Eitelkeit ist, wenn sich jemand das Beste kauft, sollte vielleicht der Käufer selbst entscheiden, und nicht jemand, der neidisch ist.
MarquisDeMediocre
@Panther: nach meiner Erfahrung wird Neid anderer meistens von denen unterstellt, die sich ein Produkt wie Auto, Computer, Smartphone, Haus etc. hauptsächlich deshalb zulegen, um bei anderen Eindruck zu schinden. Und die ärgern sich dann, wenn sich die Anderen nicht davon beeindrucken lassen weil es sie schlicht und einfach nicht interessiert. Ob der viel gerühmte, angeblich objektive, Mehrwert dann tatsächlich den überteuerten Preis reflektiert oder nicht, sei dahingestellt. Was eher störend ist, ist das damit verbundene blasierte Protzgehabe der "Ich-kauf-nur-das-Beste" Fraktion, das eigentlich sagt "ich-kauf-das-mit-dem-ich-mich-am-Besten-darstelle"
T. B.
Nachtrag:
Inzwischen ist Linux auch für den "unbeleckten" Nutzer einfach zu installieren und zu bedienen:
http://info.linux-kurs.com/index.php?id=5984&code=koop_ligatus-linux-kurs-adb
Also: preiswerten Aldi- / Medionrechner kaufen und kostenlos Linux draufschaufeln.
Mein alter Aldi-Läppi ist mit Linux wieder fix wie nix!
klausdorth
Lenovo mit Core i-5 vor 2 Jahren gekauft und er "tut's" noch immer.

Voll zufrieden, auch hinsichtlich Preis.
g.k.putt
Guten Morgen klausdorth, in welchen Gefilden bewegte sich denn dein Preis, um auf die ursprüngliche Frage zurück zu kommen? Ca. Angaben wären ausreichend.
Skorti
@g.k.putt
Ohne mich in deine Intimitäten mit Klausdorth einmischen zu wollen,
wo in der Frage steht irgendetwas von einem Preis?
Da steht:
beste - meistens teuer
Gut und zuverlässig - sind fast alle
Favoriten - Geschmackssache
und
gehen gar nicht - Apple

Der Preis hat den Gast nicht interessiert.
solitude32
Lieber Skorti, die Antwort gründete sich auf ein Missverständnis, hatte mit der Sache nichts zu schaffen. Sorry.
klausdorth
Zur Klaerung: ich lebe seit gut 25 Jahren in Japan und habe ihn hier auf "YAHOO auction" als einen sogenannten "Ueberschuss oder refurbished computer" erworben. Wurde nie benutzt, nur gesaeubert und nochmals verpackt. Preis umgerechnet 5oo Euro. Naja, manchmal soll auch Japan etwas billiger sein. *_*
klausforth
@klausdorth: Hallo, und danke für deine Antwort. Hier hat sich nur etwas überschnitten, gleich bin ich auch wieder solitude32. Hatte nichts mit dir zu tun. Have nice day.
nula
Asus?! http://www.asus.com/