HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000055689 Musca

Eine eigene Mann/Frauschaft von Flüchtlingen für die Olympiade, eine geniale Idee ?

ich finde es genial, für sind diese Teilnehmer schon jetzt die Sieger.
Antworten (52)
Musca
sorry, ich füge ein " mich" dazu.
Dorfdepp
Genialer geht es kaum noch.
Dorfdepp
Es müsste nur geklärt, werden, für welches Land sie antreten.
Musca
abgesehen davon, das es so stattfinden wird, Keinland, oder Unland würde namentlich passen.
Dorfdepp
Das ist nicht klug. Wenn es Keinland oder Unland geben würde, würden alle Flüchtlinge dorthin abgeschoben werden. Den Bürokraten ist es egal, ob das real existiert.
Cordelier
Wie wärs mit Ultra Multikultiland, dann wär es auch egal welches Land welche Medaille gewinnt.
Allerdings wären dann solche Wettbewerbe auch sinnlos.
Dorfdepp
Haben eigentlich heute Abend alle etwas geraucht oder Flüssiges zu sich genommen?
Musca
wie auch immer ihr das seht, es wird sie geben, die Flüchtlingstruppe. Und da ist mir die Leisha, gestählt durch den Schwimmkurs in der Agäis oder Mittelmeer, lieber als die aufgepumpte Aljoschka aus Wladiwostock.
ing793
so sehr es mich für die einzelnen Teilnehmer freut, dass sie die Chance haben, daran teilzunehmen, so wenig halte ich persönlich von dieser Idee.

Politik hat im Sport nichts zu suchen. Weder in der einen noch in der anderen Richtung.
Natürlich bin ich nicht blind bezüglich der Durchsetzbarkeit dieses Gedankens. Aber ich bin in so vielen Dingen ein Träumer, da kommt es auf den einen mehr auch nicht mehr an.
Zombijaeger
Vielleicht könnte das IOC ja auch eine Regelung schaffen, dass die für das Aufnahmeland starten dürfen. Wäre doch ein schöner Beitrag für eine gute Integration.
Dorfdepp
Lies dir die Frage noch mal durch.
Zombijaeger
Man wird doch einen Alternativvorschlag machen dürfen. So eng wird das doch hier nicht gesehen normalerweise.
ing793
@Zombie: würden die Flüchtlinge für ihr Gastland startberechtigt, dann müssten sie sich gegen die dortigen einheimischen Sportler qualifizieren.
Ich weiß zu wenig über das Flüchtlingsteam, um über die Chancen eine sichere Aussage zu treffen: aber ich halte es nicht für übermäßig wahrscheinlich, dass wir dann mehr als nur eine Vorzeigeausnahme bei Olympia sehen würden. Das ist ja auch der Grund, dass ich darin ein reines Politikum sehe.
Dorfdepp
Zombijaeger,
der sogenannte Alternativvorschlag ist schon längst Realität.
Amos
1. Woher hast Du den verqueren Begriff "Frauschaft"? Vom Bund deutscher Mädel im Dritten Reich?
2. Eine Olympiade ist der Abstand von 4 Jahren zwischen 2 Olympischen Spielen.
dschinn
Olympia hat doch schon lange nichts mehr mit Sport zu tun. Nur Politik und Kommerz und ganz wenig Unterhaltung fürs Vieh.
Abschaffen und gut ists.

D.
biscuitdealer
ich finde die idee auchs ehr gut
Panther
Amos, wieder falsch ... hihihi ...
dich mal wieder als den kopflosen Aal, der zwar tot ist, aber noch zuckt, anzupreisen, ist wirklich einfach.

Eine Olympiade ist der Abstand von 4 Jahren zwischen 2 Olympischen Spielen.

Richtig: Eine Olympiade ist die Zeit von 4 Jahren zwischen 2 Olympischen Spielen *schluchz*.
Dorfdepp
Es gibt auch einen Zeitabstand, Dünnbrettbohrer.
Panther
Total korrekt. Wie gut, dass du mich mal wieder kopierst.

Amos schrieb von Abstand, ich von Zeitabstand.

Wieder mal ein wenig zucken, du toter Aal?
machine
Die Kinder schrei'n im Hof: der Panther der ist doof ...
ing793
irgendwie ist unser Paulchen lustig.
Sagt, dass "Zeitabstand" richtig sei, wirft dem Anderen vor, nur "Abstand" geschrieben zu haben, schreibt selbst aber nur "Zeit".
Das erinnert mich irgendwie an die schwache Leistung mit dem Sonnenaufgang (die er erstaunlicherweise nie wieder erwähnt hat, wo er doch sonst ALLES kommentiert.
Dorfdepp
Du hast den Abstand moniert und durch Zeit ersetzt, nicht durch Zeitabstand. Zeit und Zeitabstand sind zwei verschiedene Dinge, die verhalten sich zueinander wie in der Geometrie Länge und Strecke. Hättest du das gewusst, wäre dein Anwurf überflüssig gewesen, also unterlasse bitte gefälligst deine dämlichen Plagiatsvorwürfe.
Panther
ing793,
meine Frage nach dem Sonnenauf- und Untergang wurde von bh_roth ausführlich und schlüssig beantwortet.
Ob du dich da rumgetümmelt hattest, weiß ich nicht mehr.

Was kümmert's dich?

Du warst mal gut mit deinen Antworten, und ich habe einiges von dir gelernt. Danke. Nun hast du diese Hass-Maske aufgesetzt und taperst im Dunkeln herum um mir ein's auszuwischen. Es gelingt dir nicht. Und nun verzweifle mal nicht daran.

🌜

Good night
Paul
Panther
Dorfdepp,
bevor ich jetzt ins Bett gehe:
Ich liebe es, wie du kopfloser Aal dich windest *göttlich*

🌚

Paul
Dorfdepp
Bla, bla, bla ...
Trotzdem war, wie ich hoffentlich darlegen konne (bei dir ist das bekanntermaßen zwecklos), Amos' Ausdruck richtiger als deiner, weil du nur "Zeit" geschrieben hast.
elfigy
Dass Sport sehr wohl mit Politik zu tun hat, ergibt sich schon daraus, dass die Sportler für ihr Land antreten und dass der Medaillenspiegel für Länder gilt. Es ist ein Wettstreit, welches Land die besseren Sportler hat. Ein Imponiergehabe, welches auch der Grund für Staatsdoping ist.
Das mit der Flüchtlingsmannschaft finde ich eine geniale Idee des IOC, sie treten für alle an, die ihre Heimat verloren haben.
Besser kann man den Olympischen Gedanken nicht ausdrücken, der besagt, dass Sport über alle Grenzen hinweg die Menschen friedlich vereint.
Dabei ist es schnurzegal, ob sie Medaillenchancen haben.
Früher galt mal "Dabei sein ist alles. "
Es ist ein Zeichen für die Flüchtlinge, dass sie Teil der großen Sportwelt sind, ungeachtet von Krieg, Hunger, Folter und Elend von dort, wo sie herkamen.
Dorfdepp
Olympia hat auch etwas mit Sport zu tun, da treten die Besten an. Wenn Flüchtlingsmannschaften überall auf den letzten Plätzen landen, fühlen sie sich wieder mal diskriminiert. Die Linken werden dann eine Medaillenquote für Flüchtlinge fordern. Die olympische Idee lässt sich auch anders umsetzen, wie man an den Paralympics sieht, vielleicht also eine Refugeelympics. Aber auch das könnte als diskriminierend aufgefasst werden.
ing793
Ach Paulchen, selbstverständlich gelingt mir das - Deine Antwort oben spricht Bände.
Einen netten Tag wünsche ich Dir, viel Spaß am Strand und einen wirklich goldenen Sonnenuntergang später.
Cordelier
Das mit den Refugeelympics ist gut.
Cordelier
5km Schwimmen sollte aber als erste Disziplin stehen.

Bin ich heut wieder fies...
Musca
@Dorfdepp: Deine Sprache spricht Bände über Deine Gesinnung. Dein Zitat: "Dann fühlen sie sich mal wieder diskriminiert" !!??? Das ist unwürdig gegenüber zum großen Teil traumatisierten Menschen.
Diese Menschen haben Intelligenz genug, für sich selbst zu entscheiden, der Rest der Welt sollte so intelligent sein, ihnen Entscheidungsmöglichkeiten zu geben, sich zu integrieren und präsentieren.
Als der merkwürdige Brite, Eddi the Eagle, beschloss, sich von einer Skischanze herunterfallen zu lassen, hat die Sport-und übrige Welt gejubelt. Er war ein Held.
Ich bin absolut sicher, die Refugees machen eine bessere Figur.
Musca
@Coredlier: das täte Dir auch gut, schwimmen macht das Hirn frei.
Amos
Hallo musca, Eddy the Eagle war kein Held, sondern eine Witzfigur, über den sich alle kaputtgelacht haben.
Cordelier
Musca, ich bin mit den Vorschlägen noch nicht fertig.

Danach 200 km mit Sack und Pack laufen und danach LKWs entern.
Cordelier
wer es mit dem LKW entern nicht glaubt sehet hier.
Die Ausdrucksweise des Fahrers entspricht nicht meiner. Ich bitte das zu berücksichtigen, die Bilder zählen!!!
machine
Seltsamer Weise nur wehrfähige junge Männer.
Musca
nee, eine junge Schwimmerin. Eure ganzen Sch. Vorurteile passen nicht zur Realität
Amos
Nur Ärzte, Anwälte des deutschen Rechts und Ingenieure, die deutsch können.
Cordelier
Lieber Musca, bei allem Respekt, die heile Welt gibt es nicht.
Musca
aha, welch neue Erkenntnis. Aber Dummheit und Ignoranz existieren durchaus.
Bumms
Eddy the Eagle war ein Sportler, international chancenlos zwar aber er war eben der Beste seines Landes.
Eddy war keinesfalls eine Witzfigur, auch wenn man sich über ihn lustig gemacht hat.
Die Witzfigur sehe ich eher bei dem Fragesteller, ob der es aber jemals merkt ist mehr als zweifelhaft.
Bumms
@Opal ich widerspreche dir nur sehr ungern bzgl. heile Welt, aber man kann sich die Welt durchaus auch mit Rotwein sehr schön trinken, der Kater kommt dann aber am nächsten Morgen *lach*
Cordelier
Moooment, als Dumm und Ignorant lass ich mich von Dir nicht bezeichnen, mein Freund. Da geraten wir aber schneller aneinander als Du dir vorstellen kannst...
Bumms
Lieber Opal,
ich habe beim Absenden schon befürchtet, dass du das auf dich persönlich beziehen könntest.
Mein letztes Posting aber galt natürlich nur dem Fragesteller.
Ich mag dich @Opal weil du ein anständiger Mensch bist.
Cordelier
Bumms, ich glaube auch das unser Freund Musca schon einige Liter Lambrusco vonner Tanke auf hat.
Bumms
@Opal du hast wahrscheinlich Recht.
Wir lesen uns sicher noch die Tage.
Pass gut auf dich auf, versprichst du das?
Cordelier
Nein Bumms, ich hab das nicht so aufgefasst, nicht von Dir. Das ist eine Komunikationsschwierigkeit zwischen mir und Musca.
Du bist ein guter Freund in diesem Laden den ich sehr schätze und vllt. trifft man sich mal in diesem Leben.
Cordelier
Versprochen
Dorfdepp
@ Musca
Ich hätte vielleicht "ausgegrenzt" anstatt "diskriminiert" schreiben sollen, in dieser Richtung war das gemeint. Auch wenn dir in Flüchtlingsfragen niemand die Kompetenz absprechen will haben andere möglicherweise auch recht, wie z.B. in diesem Artikel. Also erst durchatmen und dann in die Luft gehen.