HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000097408 Gast

Samstags arbeiten

Ich bin Berufsfahrer und muss bedingt durch die Feiertage im Mai jeden Samstag fahren, da wir die auf den Feiertag fallenden Touren auf Samstag verschieben. Somit habe ich kein geregeltes Wochenende. Ist das erlaubt?
Antworten (22)
wokk
Du solltest da mal Deine Berufsgenossenschaft fragen.
Sgt_Hartman
So lange du deine gesetzlichen Ruhezeiten einhältst, klar warum nicht.
Sgt_Hartman
Ich hab viele Feiertage gearbeitet bei minimalen Werkstattlicht. Die Autos haben wir im Lager geparkt.
elfigy
Ist dir das nicht auch wichtig, dass ihr eure Touren schafft?
Hast du kein Interesse an deiner Arbeit? An der Firma, oder sollen deine Kollegen ran?
Ich krieg echt einen dicken Hals, wenn ich sowas lese.
Zombijaeger
Als arbeitnehmer wird man immer mehr ausgebeutet heutzutage. Am besten dann noch rund um die uhr erreichbar. Dann wundern sich die firmen aber, warum immer mehr burn out haben.
ing793
ich verstehe die Frage nicht.
SELBSTVERSTÄNDLICH hast Du ein geregeltes Wochenende. Zumindest ist klar geregelt, was Du Samstags machst ...

Und ganz ernsthaft: der Samstag ist ein regulärer Werktag, nirgendwo steht geschrieben, dass der frei sein muss.
Und er ist es auch bei vielen nicht, nicht nur im Mai.

Also hör auf zu jammern, immerhin gibt es Überstunden- und Wochenendzuschläge, Du musst es ja nicht umsonst tun
Dr.Sloane
Dann heul doch. Was willst du denn samstags machen. Shoppen gehen? Ist doch gut, dass es dann Leute gibt, die samstags arbeiten. Ne Tour machen? Ist doch gut, dass auch samstags die Tankstellen offen haben. Hast was bei A... bestellt? Lieferung gibt's aber nicht am Samstag. Ins Schwimmbad gehen? Kassen bleiben am Samstag zu. Du glaubst wirklich, der einzige zu sein, der samstags arbeitet?
Dr.Sloane
@zombijaeger
Karl Marx hat Geburtstag. Hat er nicht von der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen gesprochen oder war es umgekehrt. Oder war's ein anderer?
Wenn du am Samstag irgendwelche Dienstleistungen beanspruchst, dann denke an das geregelte Wochenende anderer
Graf_Mucki
Zombijaeger, dein Post besteht aus Schlagworten der Berufsunzufriedenen. Immer noch stehen die meisten AN loyal zu ihrem AG und sind bestrebt, dass der Laden läuft.
Natürlich gibt es auch die Fälle, die du erwähnst. Es wäre aber nicht richtig, das zu verallgemeinern.
Matthew
Zombie, ja kommt vor, aber bei der Fragestellung geht es weder um Erreichbarkeit, rund um die Uhr, noch um eine Ausdehnung der Arbeitszeit, sondern um eine Verlagerung der Arbeitszeit. Die ausserdem noch langfristig absehbar und planbar ist.
Skorti
Wenn ich mich recht erinnere, muss der Arbeitgeber ja den Feiertag wie einen Arbeitstag bezahlen.
Wenn er also die Tätigkeiten von Donnerstag auf den Samstag verschiebt, dann gelten die Stunden am Samstag als Überstunden und müssen ebenfalls mit Zuschlag bezahlt werden.
ing793
@Skorti: im öffentlichen Dienst werden in der Regel keine Überstunden bezahlt, stattdessen wird Freizeitausgleich gewährt. Der Fragesteller hat also aller Wahrscheinlichkeit nach irgendwann mal einen Tag frei.
Was ausbezahlt wird, sind "lediglich" die Zuschläge (aber immerhin).

Und falls jemand sich fragt, wie ich auf "öffentlichen Dienst" komme: zum einen passt die Ablaufbeschreibung 100%-ig auf die Müllabfuhr, zum anderen würde kein Berufskraftfahrer in der freien Wirtschaft auf die Idee kommen, so eine Frage zu stellen.
dschinn
Das mag ich gar nicht glauben!
Eine Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft ist doch kein Mitarbeiter im öffentlichen Dienst.
Das mag es noch an einigen wenigen Gemeinden geben... aber nein... nein.. kannst Du das belegen?
Skorti
Er ist Berufsfahrer, der Touren fährt.

Das läßt nicht zwingend den Schluss auf "öffentlichen Dienst" zu. (Wobei ich zugeben muss, nicht an die Müllentsorgung gedacht zu haben.)

Gerade die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst wissen bestimmt, wie sie ihren Betriebsrat (oder wie man den im ÖffD.) nennt findet und würden solche Fragen doch eher nicht hier stellen.
Darum bin ich von der Privatwirtschaft ausgegangen.
Moderator
Meine Erfahrung ist und was ich von Bekannten weiss, dass es da oft keinen Zeitausgleich gibt. Aber das kann in diesem Fall durchaus anders sein, der Fragesteller hat nix geschrieben dazu.
DerDoofe
Moderator, Fragesteller "Gast" hat Jura studiert. Er ist kein Berufskraftfahrer, auch kein Platzwart, und alle anderen vorgeblichen Berufe übt er auch nicht aus. Er hat hier die Aufgabe, die Community zu bespaßen. Und es geht natürlich um viele, viele Klicks.
bh_roth
Wenn du, wie du sagst, Berufsfahrer bist, solltest du die Lenk- und Ruhezeitenverordnung kennen. Ich kenne sie.
Kein Berufskraftfahrer hat Anspruch auf ein geregeltes Wochenende. Für diese Berufsgruppe ist ein Samstag ein Werktag.
Alienne
@DerDoofe, lies dir deinen Beitrag noch einmal durch und finde den Fehler ...
Ach was, ich helfe dir. Gast hat keinen link eingestellt für "viele, viele Klicks", ausnahmsweise mal eben nicht :-)
DerDoofe
Alien13, du hast den Beitrag angeklickt! Reichweitenverlängerung kennt viele Wege.
Alienne
DerDoofe, das ist der Sinn in der WC, dass man Fragen und Antworten anklickt, liest und sich dann ggf. beteiligt. Ob das dann eine "Gast-Fake"-Frage sein könnte oder nicht ... who knows ...
Aber komm, ist gut, leg dich wieder hin.
Mein Fehler, überhaupt einen Kommentar an dich adressiert zu haben.
Cheru
Harmonie und Liebe...
Gunny Hartman?
Sir, wir brauchen Sie, Sir!
Sgt_Hartman
Wasn los, Ladys? Wo werd ich gebraucht um Heiterkeit Harmonie und ewige Freundschaft unter uns zu predigen. Und welchen Private hier soll ich mir merken das er mal zu mir nach Hause kommen kann und...