HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 21683 rrankewicz

Was ist umweltfreundlicher? Streichhölzer oder Einwegfeuerzeuge zu benutzen?

Antworten (6)
Nonas
Part 1:
Einwegfeuerzeuge bestehen aus Plastik, welches aus Erdöl hergestellt wird. Daneben noch etwas Metall (Feder, Reibeisen, Feuerstein, Windschutz). Wenn alles entsprechend der Wiederverwertung zugeführt wird (außer dem Gas, welches zu CO2 und Wasser verbrennt), ist alles OK. Nur das passiert wohl selten.

Ein Streichholz besteht zunächst aus Holz. Es wird sich kaum um Edelhölzer handeln, sondern eher um Verschnitt, der ansonsten zu Holzpellets (heizen) oder schlichtweg weggeworfen werden würde. Der Kopf besteht dagegen aus Schwefel und Kaliumchlorat. Die Reibfläche der Schachtel (dies solltest du in deiner Überlegung nicht vernachlässigen) enthält dagegen hauptsächlich roten Phosphor.

Grüße
Tom
Nonas
Part 2:

So, was ist denn nun umweltfreundlicher? Meine ganz persönliche Meinung: Streichhölzer (vergiss die "Emissionswerte" etc.). Meiner Meinung nach verbraucht die Herstellung eines Einwegfeuerzeugs sehr viel mehr Energie, als die einer entsprechenden Streichholzmenge. Und Streichhölzer verotten, wenn weggeworfen, Plastikfeuerzeuge nicht.

Und denke an den Spruch: "Blase nie (!!) ein Streichholz aus, sonst stirbt ein Seemann". Ich denke du kennst den Hintergrund...

Gruß
Tom
rrankewicz
Sehr gut! Ich werde es beherzigen!
Alex64
Lass es.
Der Spruch des guten nonas ist nämlich falsch.
"Zünde dir nie eine Zigarette an einer Kerze an - sonst stirbt ein Seemann" ist die korrekte Form.
SchlawinerWitzel
Am umweltfreundlichsten ist es mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn man nur ab und zu mal Feuer braucht für Kerzen oder den Grill dann nimmt man ein wiederbefüllbares Feuerzeug.
Desweiteren ist das Einsparpotenzial denkbar gering, da sollte man sich den Kopp um ganz andere Sachen machen.
Nonas
@Alex64: hast recht!