Sarah9229

Welche schnellen veganen Rezepte könnt ihr empfehlen?

Hallo, ich suche vegane Rezepte die schnell gehen, vllt. auch nicht so extrem viele Zutaten benötigen. Hat jemand gute Rezepte die schnell und einfach zuzubereiten sind?
Frage Nummer 3000269931

Antworten (30)
PezzeyRaus
Italienische Nudeln mit Tomatensauce
Reis mit Tomatensauce
Kartoffeln mit Tomatensauce

Standardrezepte in allen veganen WGs, die ich kennengelernt habe
Skorti
Wenn man ganz sicher sein will, das es vegan ist:
Nudeln, Reis, Kartoffeln.
Skorti
Nudeln musst du streichen, da könnte Ei drin sein.
wokk
Currywurst mit Mayo!
PezzeyRaus
Italienische Nudeln bestehen aus Hartweizengrieß, Salz und Wasser
Deho
Arme Ritter, aber ohne Milch und Eier, nur mit Wasser. Wasser und Brot, am besten hinter gestreiften Gardinen, da kommt die pralle Lebensfreude hervor.
PezzeyRaus
Vorsicht mit Brot, das ist meistens nicht vegan, vor allem, wenn es aus einer Großbäckerei kommt (Stichwort L-Cystein als Mehlbehandlungsmittel). Verpacktes Brot aus dem Supermarkt geht gar nicht!
PezzeyRaus
Pfui Teufel, Currywurst mit Mayo, das ist ja wie Rollmops mit warmer Himbeersauce
wokk
Na dann Rollmops mit Mayo . . . ?
PezzeyRaus
Rollmops mit Mayo ist ok. Dann reichen wir halt die Currywurst an warmer Himbeersauce.
wokk
Aber nur mit veganer Himbeersauce.
Skorti
Pezzey, du hast nichts von italienischen Nudeln geschrieben. Außerdem stimmt deine Aussage nicht. Es gibt Gegenden in Italien, in denen Nudeln mit Ei gemacht werden. Zum Beispiel gehören bei Fettuccine und Ravioli Ei in den Teig. Ich hab auch schonmal irgend so eine Kochsendung gesehen (mit Rosin?) in der Hausfrauen bei einem Wettbewerb in Bologna alle Ei in ihre Tagliatelle gaben.
Erst 1967 wurde ein Gesetz in Italien erlassen, dass vorschrieb, nur Teigwaren, die ausschließlich aus Hartweizen und Wasser bestünden dürften sich Pasta nennen. Nun kann es sein, dass sich Fettuccine einfach nicht als Pasta bezeichnen, Nudeln sind es aber trotzdem.
Dazu fand ich noch folgenden Text: "Zwar ist es heute so, dass die industriell hergestellte italienische Nudel in den allermeisten Fällen ohne Ei zubereitet wird. Doch geht es darum, traditionell in der Küche die Nudeln noch selbst zu machen, so darf das Ei nicht fehlen."
Das Ei wird wohl eher bei der Massenproduktion weggelassen.
PezzeyRaus
Skorti, schau mal, was im ersten Beitrag als erstes Wort steht.
PezzeyRaus
ach das Ei. Pasta mit ohne Ei lassen sich mit Haushaltsmitteln nicht wirklich herstellen, dazu braucht man eine Maschine, die erheblichen Druck erzeugt. Glaube ich, genau weiß ich es auch nicht.
PezzeyRaus
Bevor es in die Heia geht, werde ich Sarah9292ov noch mit einem veganen Rezept beglücken. Ich scheide einen Kürbis und/oder Süßkartoffeln in dickliche Scheiben, bepinsel das beidseitig mit Olivenöl und schiebe es auf einem Blech liegend für knapp 30 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. In der Mitte wird alles gewendet und eine gute Handvoll (mehr mehr schrie der kleine Häwelmann) Dukkah darüber gestreut.
Skorti
Tschuldige, lesen fällt manchmal doch schwer.
PezzeyRaus
Skorti, zur Strafe noch ein zweites veganes Rezept (ich habe es gerade vorbereitet):
Meinen kleinen Blumenkohl aus der Biokiste habe ich in Röschen zerteilt und in einer Plastiktüte eingesperrt. Den Saft zweier Limetten, Knoblauch ad lib., >2TL Chiliflocken, Muskat, Kunyit (Kurkuma) und grobes Meersalz hinterhergekippt und schön umgeschüttelt. Letzteres werde ich noch ein paar Mal machen, bevor ich den Beutelinhalt heute Abend in eine Auflaufform kippe und selbige für eine halbe Stunde bei 200 Grad in die Backröhre schiebe.
Skorti
Veganes Essen schmeckt erst dann gut, wenn man es kurz vor dem Essen durch ein Steak ersetzt.
PezzeyRaus
Skorti, ich bin nicht vegetarisch und schon gar nicht vegan, aber ehrlich gesagt, Fleisch schmeckt doch eigenlich nach gar nichts, außer, man pulcht massig Gewürze oder Saucen dazu..
Skorti
Ich sehe dies anders. Ich hatte gestern ein schönes Rib-Eye-Steak. Nur mit einer Prise Salz und es war köstlich. Aber wie schmeckt denn dein Blumenkohl ohne: "Den Saft zweier Limetten, Knoblauch ad lib., >2TL Chiliflocken, Muskat, Kunyit (Kurkuma) und grobes Meersalz"? Oder dein Kürbis ohne Dukkah?
wokk
Ihr habt absolut recht. Ein gut zubereitetes Steak - wenn möglich auf dem Grill - ist köstlich. Es sollte allerdings nicht die Billigware aus der Fleischtruhe sein.
Übrigens: Ruft die Mama: Kinder kommt rein, das Essen welkt!
PezzeyRaus
Das kann ich nicht beurteilen, ich esse kein Billigfleisch. Für einen blutigen Klumpen totes Tier kann ich mich nicht erwärmen. Aber wenn ich die Zutatenliste von veganem "Yogurt" lese, oder gar von verarbeiteten Lebensmittel wie Veggieburger, wird mir auch übel. Dagegen ziehe ich mir mit Begeisterung unvegane Milchprodukte rein.
Am geschmackvollsten, variantenreichsten, gesündesten und ökoverträglichsten ist, finde ich, ital food, Pflanzen, zu denen übrigens auch Gewürzkräuter und Nüsse (= Dukkah) zählen.
Schneekönigin
Hier hat sich ganz typisch wieder die steakessende tierleidverherrlichende deutsche Elite zusammengetan.... Die Omnis einfach. Wie Kleinkinder.

Ich hab nen ganzen Haufen von recht einfachen Rezepten:

Frikasse für eine Portion:
50 gramm Soja schnetzel in reichlich gemüsebrühe einweichen!

50 ml vegane sahne (am besten auf soja basis, die ist cremiger) und 50 ml Wasser mischen, ein tl Gemüsebrühe und einen gehäuften tl Speisestärke einrühren

Die Sojaschnetzel nach dem einweichen ordentlich anbraten.

Eine Möhre, Spargel aus dem Glas nach belieben, eine kleine Hand voll champignons, alles geschnibbelt und erbsen mit hineinwerfen und anbbraten.

Das ganze mit dem Sahne gemisch ablöschen und etwa kochen bis es anfängt creamy zu werden!
Mit Salz Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

Das schmeckt perfekt zu reis 😊

Cashew Carbonara für eine Portion:

50gramm Cashewkerne in kochendem wasser einweichen. Für ca 10-15 minuten

Nudeln, die es NATÜRLICH fast ausschließlich ohne Ei gibt, aufsetzen (eine portion waren afaik 110gramm)

Die Cashewkerne in einen Hohen, pürierstabfreunlichen Topf geben, mit so viel wasser bedecken, das alle etwas davon haben.
Ein tl gemüsebrühe dazu, wenn vorhanden, etwas hiimalaya Schwarzsalz (kalanamak) dazu, wenn vorhanden, einen gehäuften el Hefeflocken dazu, eine gepresste Knoblauchzehe hinzu.
Alles zsm pürieren bis es nicht mehr glatter wird! Wenn es zu körning bleibt, ruhig mehr Wasser! Das ganze sollte eine cremige breiige konsistenz haben.

Eine Handvoll Champignons anbraten, gut Salzen und Pfeffern.

Sobald die Nudeln fertig sind abgieẞen, wieder in den heissen Topf zurück, Champignons dazu, Cashewcreme dazu, gut durchrühren, gegebenenfalls noch mal mit Salz und Pfeffer abschmacken, fertig!

Teriyaki für eine Portion:

Eine halbe Tasse Reis mit etwa Salz aufsetzen

Eine Zwiebel, eine halbe Paprika, eine Große Möhre, eine Hand voll pilze (oder was auch immer man an Gemüse gerne isst) Schnibbeln und in etwas öl schön anbraten!

Pfanne etwa abkühlen lassen, dann Teriyaki soße (am besten das Sesam Teriyaki von Kikkoman) hinzu geben. So viel das es sowohl boden als auch gemüse der pfanne gut benetzt (ich schätze ca 50-70 ml

Alles noch einmal zusammen zum köcheln bringen
Mit dem reis zsm servieren :)

Einfaches Thaicurry für eine Portion:

Eine halbe Tasse Reis mit etwa Salz aufsetzen

Eine Zwiebel, eine halbe Paprika, eine Große Möhre, eine Hand voll pilze (oder was auch immer man an Gemüse gerne isst) Schnibbeln und in etwas öl schön anbraten!

Einen guten Esslöffel von einer Thaicurrypaste die man mag (achtung, es gibt diverse mit shrimps, Sardellen und Fischöl! Die besten und günstigsten findet man im Asia laden, da auch fast immer ohne tierische produkte. Notfalls auf Amazon. Wenn man glück hat findet man aber auch vegane im regulären supermarkt. Einfach auf die Inhaltsangabe gucken. Wer es nicht zu scharf mag sollte immer die gelbe nehmen!) mit zu dem Gemüse geben und einen moment unterrühren

Das ganze schließlich mit 200 ml Kokosmilch ablöschen und so lange rühren und köcheln bis die Paste komplett aufgelöst ist!
Fertig 😊

Mit dem Reis zsm servieren!

Ich denke das sind alle Gerichte die mir grade einfallen und die ich persönlich zumindest einfach finde 😊 Ich koche aber auch unglaublich gerne und viel!

Liebe grüße, Anna
dschinn
Danke für die Anregungen!
Skorti
Liebe Schneekönigin, ich mach dir einen Vorschlag:
Ich lass dir deine Sojabroken und Kokosmatsche, dafür nimmst du mir mein Steak nicht weg.
Wer ist denn hier das Kind, derjenige, der dazu steht, das manche Menschen Fleisch essen und andere nicht, oder derjenige, dem vegetarisch eigentlich gar nicht schmeckt und deshalb "Fleisch" imitieren muss, dafür aber auf den Überzeugungskreuzzug geht.
Sockensuppe
immerhin werden beim veganen essen keine tiere gequält. das sollte eigentlich grund genug sein.
Sockensuppe
aufgrund des drohenden klimakollaps gibt es eigentlich keine wirkliche alternative zur vegetarischen ernährung.
dschinn
>Walter
>Es steht jeden frei, sich widernatürlich zu ernähren

Ich schlage vor, du denkst nochmal nach!
Hier mal ein paar wenige widernatürliche Beispiele.
Es ist widernatürlich wenn:

= Milchkühe
- die männlichen Kälber von ihren Müttern weggenommen und nach wenigen Wochen getötet werden
- die Milchkühe gegen ihren Willen künstlich befruchtet werden
- die Milchkühe ihr Leben lang darunter leiden, dass ihre Euter zu schwer sind
- die Milchkühe die 40-50 Liter Milch am Tag (1920 noch 10l) kaum verkraften (die Folge ist oft Mastitis)
- Die Biokuh landet am Ende durch einen schrecklichen Tod bei demselben Schlachter wie ihre Artgenossen
- Milchkühe geben nach maximal 5 Jahren nicht mehr die gewünschte Milchmenge und werden dann entsorgt statt 18-25 Jahre leben zu dürfen

= Biofleisch
Nur 2% vom Fleisch sind "Bio", der Rest ist Massenhaltung. Siehe Biowahrheit.

= Hühner
- Die männlichen Küken von Hennen werden jetzt zwar nicht mehr am 1. Tag vergast, dafür aber unter schlechten Bedingungen zwei Monate aufgezogen und dann trotzdem umgebracht.
- die Hühner sind vollkommen überzüchtet und leiden unter der hohen Eierproduktion und brechen sich häufig Knochen , egal ob sie im Stall oder freilaufend auf der Wiese stehen (normal sind 36 Eier im Jahr, und nicht 320-360 Eier)
Auch die meisten der "freilaufenden" Hühner dürfen das Freilaufen nur ein paar Tage erleben, und selbst wenn, kommen die meisten aufgrund der Hackordnung immer noch nicht aus dem Stall. Bodenhaltung heißt in den meisten Fällen nicht mehr Platz als in Kastenhaltung. Und selbst bei kleineren Betrieben, sind es dieselben kaputtgezüchteten Hühner, die ihr eigenes Gewicht nicht tragen und in akuten Nährstoffmangel geraten (97% aller Hühner erleiden mindestens einen Knochenbruch)

= Das könnte hier so stundenlang weiter gehen...

Ich gebe dir absolut Recht, das ist widernatürlich.
Schneekönigin
Skortis und Walther macht euch mal lieber nicht weiter lächerlich. Es wurde eine ganz simple Frage gestellt. Hat jemand Vegane Rezepte?
Damit wurde niemand gezwungen sich vegan zu ernähren, es ging nicht um die Ernährung von Kindern, es ging nicht darum jemanden das ach so geile Steak weg zu nehmen... es ging einfach nur um eine Frage nach Rezepten.

Und trotzdem seit ihr, als Personen die offenbar keine veganen Rezepte kennt, getriggerd wie nur sonst was auf den Kommentar eingegangen mit dem ziel zu trollen und Unfrieden zu stiften. Das soll nicht kindisch sein? Erstmal nen bisschen trollen und reintreten, aber wenn dann jemand darauf aufmerksam macht, einfach mal fix nen Strohmann basteln um sich vor den bösen veganer zu rechtfertigen.

Wenn die kognitive Dissonanz selbst bei einer simplen Frage nach veganen Rezepten so hart reinkickt, dass man direkt das Bedürfnisse hat seine eigene Moralvorstellung zu verteidigen sollte man sich vielleicht fragen ob die eigene die richtige ist ;)
Skorti
@Schneekönigin
"Hier hat sich ganz typisch wieder die steakessende tierleidverherrlichende deutsche Elite zusammengetan.... Die Omnis einfach. Wie Kleinkinder."
Wie man in den Wald hineinruft ....