HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000013676 Gast

wer hat schonmal eine tefaldampfbügelstation entkalkt obwohl man es eigentlich nicht "darf" ?

habe eine tefaldampfbügelstation u. immer brav nach anweisung diesen kalkfangstab gesäubert etc. jetzt ist sie knapp 3 jahre alt u. spuckt enorm viel kalk aus . schüttle u. dampfe schon fast 2 stunden u. der nervenzusammenbruch naht :-)) . hat denn irgenwer auch schonmal völlig entnervt das ding dann eben doch mit handelsüblichem enkalker behandelt ??? hatte direkt bei tefal angerufen u. nachgefragt da hieß es das dürfte ich auf keinen fall tun sonst ginge das gerät kaputt , dafür war es dann doch zu teuer. da jetzt aber 1 1/2 tanks voll durchgedampft wurden u. immer noch kalk kommt bin ich zu fast allem bereit. über eine antwort würde ich mich rießig freuen u. bedanke mich herzlichst im voraus !!!
Antworten (3)
Gast
Okay, ich gestehe, dass ich nicht weiss, warum das Teil trotz Kalkfangstab soviel Kalk ansammelt, ich weiss auch nicht, warum Tefal da verbietet, mit einem Kalkreiniger dran zu gehen, was konkret dabei kaputt gehen soll ...
Aber einen Tipp für die Zukunft: Bei so sensiblen Teilen benutzt meine Frau destilliertes Wasser, welches keinen Kalk enthält. Gibt es an jeder Tankstelle und ist erschwinglich.
Dorfdepp
aqua dest.
bh_roth
Wir haben eine solche Station, und ich habe diese Frage früher hier schon einmal gestellt, weil ich nicht verstanden habe, warum man das nicht tun sollte. Es gab damals keine hilfreichen Antworten. Diese jetzt ist hilfreich, denke ich. Ich habe, als das bei mir so weit war, die Maschine mit handelsüblichem Entkalker entkalkt. Nun arbeitet sie wieder normal. Nach dem Entkalken ist kein Defekt aufgetreten. Also mach das ruhig, und nimm ab sofort kein Leitungswasser mehr.