Schließen
Menü
netter_fahrer

Werbeblocker: Warum sollte ich den abschalten?

Sorry, STERN, aber ich denke nicht daran, meine Werbeblocker wie Adblock und uBlock zu deaktivieren, auch wenn ihr noch so mit diesem dämlichen Banner nervt.
Internetwerbung gehört, wie Radiowerbung, zu den größten Nervensägen der Medien.
Deshalb haben private Radiosender bei mir Hausverbot, das drei Minuten Möbel-Küchen-Discounter-Rabatte-Geblöke jede Stunde reicht mir schon bei SWR3 zum Leicht-Genervtsein. Viele Webseiten, auch der Stern, sind im IE oder anderen Browsern ohne Blocker oft einfach nur werbeverseucht. Warum sollte ich mir das zumuten?
Frage Nummer 3000055268

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (30)
Dorfdepp
Es gab mal vor ein paar Jahren eine Kampagne, die gefordert hat, dass Privatfernsehen werbefrei sein soll. Muss ich mehr sagen?
Ja? Kostenlose Angebote für den Nutzer sind nicht kostenlos für den Anbieter. Irgendwie muss der seine Leute bezahlen.
rayer
Darüber lässt sich schon reden, nur nimmt die Sache einfach überhand. Die Frage, ob mir guter Journalismus was wert ist, kann ich auch mit ja beantworten, leider sehe ich davon zu wenig. In der Konkurrenz zu den anderen großen Medienhäusern muss man sich ein Alleinstellungsmerkmal erarbeiten und dann bin ich gerne bereit zu bezahlen oder mir die Werbung reindrücken zu lassen. Seit Henri Nannen das Ruder aus der Hand legen musste, ist euer Blatt leider immer mehr zum Revolverblatt im Stile von Focus und der Welt verkommen. Für die paar mehr oder weniger angezogenen Mädchen und Reportagen wie Frau Meis ihr Geld verdient, bin ich leider nicht bereit den Geldbeutel zu öffnen.
Dorfdepp
@ rayer
Auch schlechter Journalismus kostet Geld, und mir wäre es persönlich lieber, wenn die Werbewirtschaft ihr Geld nur in guten Journalismus stecken würde. Aber dagegen spricht die Marktwirtschaft, weil Massenpublikationen mehr Verbraucher erreichen. Aber eins sollten wir uns nicht vormachen: Wenn das Internet 100% werbefrei wäre, würde keine Firma mehr dort Geld investieren. Dann würden alle Inhalte gebührenpflichtig werden.
rayer
Ich wuchs in einem Haus von Stern und Spiegel Lesern auf. "Kinder haben Sternchen gern den Sternchen ist das Kind vom Stern". Kennt kein Schwein. Als ich mich auf eigene Beine stellte, war die Tageszeitung und der Stern als Abo Pflicht. Leider wurden beide Lektüren immer mehr zum Werbemittel missbraucht. Warum ich die Tageszeitung abbestellte, wurde ich gefragt. Weil die Werbebeilage schon dicker ist als euer Blatt. Das war zu einer Zeit, wo man vom Internet noch träumte. Schon damals war der Wunsch des Lesers nebensächlich. Ich hätte für meine alberne Regionalzeitung auch 1,30 DM statt 90 Pfennig im Abo bezahlt nur war mir das Gewicht meines Altpapiereimers zu hoch. Heute kann ich die Sache billig und leicht mit dem Adblocker abstellen. Noch Fragen?
Cordelier
Ja, ich muß gestehen das ich den Ad-Blocker deaktiviert hab.
Und zwar aus folgendem Grund, klar geht mir die Shice Werbung auch auf den Sack aber... so hab ich mehr Zugriff auf zb. Video-Inhalte verschiedener Seiten.
Mein Java-Script-Blocker bleibt natürlich immer aktiv bzw. wird bei vertrauenswürdigen Seite (laut WOT) temporär freigegeben.
Dorfdepp
Ja, eine Frage hätte ich noch. Früher hast du wenigstens noch Geld als Gegenleistung für eine Publikation bezahlt, heute willst du das umsonst, wegen der Werbung. Wenn du die wirtschaftlicchen Grundlagen des Privatfernsehens und des kostenfreien Internets nicht verstanden hast, kannst du mir gerne konkrete Fragen stellen (bitte keine Allgemeinplätze).
rayer
Dorfdepp ich sagte doch schon, das wäre mir die Sache wert, wenn es sich um guten Journalismus handeln würde. Qualität hat seinen Preis und ich bin bereit zu zahlen. Wenn unsere Politiker in der Nacht vor dem Erscheinen von Stern und Spiegel nicht mehr ruhig schlafen können, ist für mich guter Journalismus erreicht. Heute macht doch unseren Politikpflaumen kein Mensch mehr weh und lässt sich jeden Mist für wahr verkaufen. Bestes Beispiel die Rente. Wir habe 50% der Bevölkerung in sozialversicherten Beschäftigungsverhältnissen und können der Putzfrau keine anständige Rente zahlen? 50% bedeutet Kinder, Rentner und Hausfrauen sind da mitgezählt. Aktuell gibt es 44 Millionen Beschäftigungsverhältnisse. Die Menschen sollen arbeiten bis 70? Warum funktioniert das in der Schweiz? Warum redet der Stern den Politikern nach der Schnauze?
Amos
Selbst mit AdBlock plus wird jede Seite zugemüllt. Da werde ich nichts ausschalten.
blog2011
Ich habe mal kurz meine beiden Werbeblocker ausgeschaltet. Die Werbung -überwiegend animiert und blinkend- ist unerträglich. Gegen eine "vernünftig" gestaltete Werbung -was auch immer man darunter verstehen mag- hätte ich nur wenig einzuwenden.
Dorfdepp
@ rayer
Deinen Ausführungen entnehme ich, dass du bereit bist, für guten Journalismus zu bezahlen, auch im Internet. Dahin wird der Trend wohl gehen, aber ganz ohne Werbung wird es auch da nicht gehen, so wie zurzeit in den Print-Medien, um die Kosten für die Verbraucher eträglich zu halten .
Dorfdepp
@ blog2011
Werbung im Internet behauptet ja, intelligent zu sein. Sie ist aber ziemlich dumm. Ich bekomme Werbeeinblendungen für Dinge, die ich mal im Internet gesucht habe und entweder gekauft oder nicht gekauft habe. Aber das übersehe ich.
rayer
Dorfdepp ich kann es auch ganz einfach und brutal sagen. Die Menschen zahlen für gute Medienstreaming Seiten, gute Porno Seiten, gute Fachseiten gerne und recht viel, warum nicht für ein Magazin, dass sich die soziale Gerechtigkeit, das Aufdecken der Mainstream Lügen auf die Fahne geschrieben hat? Was glaubst Du, was mein albernes Anglermagazin kostet? Das zahl ich doch auch und akzeptiere noch die Werbung, nur finde ich da Antworten, die es im Internet so einfach nicht gibt.
Dorfdepp
Dann ist ja alles gut, mal ganz brutal einfach gesagt.
rayer
Im Stern lese ich warum die Lebensversicherer ächzen und die Rendite von 3% nicht mehr zahlen können. Ich will keine Erklärungen, weshalb die Rendite nicht machbar ist, sondern Lösungen wie man die Rendite erhöht ohne den Versicherten in die Tasche zu greifen. Frage an den Stern und bitte um Antwort. Muss die Allianz eine AG sein und die Gewinne an die Aktionäre statt an die Versicherten ausschütten? Kann der Risikoanteil einer LV in Aktien nicht erhöht werden? Warum steigen die Krankenkassenbeiträge ständig und kein Mensch kümmert sich um die sinnlosen Millionen in die Pharmaindustrie und Apotheken? Mein Apotheker bringt mir jede Verordnung ins Haus, ich brauch das Rezept nur in seinen Briefkasten werfen. Scheinbar gibt die Gewinnspanne das her.
bh_roth
Ich nutze chrome und uBlock Origin, BS Windows 8.1.
Damit lässt sich das dämliche Anti-AdBlocker-Banner vermeiden. Muss aber auf jeder aufgerufenen Seite extra geblockt werden.
Erstaunlicherweise lässt sich das Banner unter BS XP nicht endgültig abschalten. Aber da ich das XP-Laptop fast nur noch minutenweise nutze, ist mir das egal.
.
Diese ewigen Hinweise darauf, dass der Spiegel werbefinanziert ist, geht mir sowas auf den Senkel. Und ist unseriös. Selbst, wenn man für Werbefreiheit bezahlt, muss man mittlerweile Werbung akzeptieren. Ich dachte, ich falle aus meinem Fernsehsessel, als ich eine Fußballübertragung von Sky sah, und darin Werbeeinblendungen. Wofür, bitte, bezahlen Sky-Nutzer horrende Jahresgebühren, und müssen sich trotzdem von Werbung berieseln lassen? Und da soll ich für den Stern den Blocker abschalten? Never ever. Eher konsumiere ich den Stern nicht mehr. Was natürlich ein herber Verlust für die WC wäre.☺
rayer
Und noch was. Amos das ging jetzt nicht gegen Dich und Deinen Berufsstand, wer lässt sich nicht bezahlen, was die Tarife hergeben? Nur wäre mal zu hinterfragen, warum die Tarife so sind, wie sie sind. Warum lässt man gerade in einer solch teuren Branche wie Pharma und ärztliche Versorgung keinen Wettbewerb zu? Wenn sich in einem Dorf von 2000 Einwohnern keine 5 Hausärzte und 5 Apotheken halten können, lassen die das von ganz alleine bleiben, es braucht keine Beschränkung auf einen Arzt und eine Apotheke und keinen Mindestpreis auf das Medikament.
Dorfdepp
@ bh_roth
Mal eine Frage: Ich hatte auf meinem Netbook bis zur Neuinstallation immer Google Chrome, weil es schlank und schnell ist. Nach der Neuinstallation verlangte Google, ein Konto zu eröffnen, was ich nach dem Lesen der Geschäftsbedingungen natürlich nicht gemacht habe. Geht es auch ohne Konto?
Cordelier
Bei Sky wollt ich den Kasten schon ausm Fenster schmeißen, so hab ich mich über diese verfi*** Werbung aufgeregt, aber ein kaltes Bier und ne 1/4 std schmusen mit meiner "Hausfrau" hat mich beruhigt...bis jetzt.
rayer
Dorfdepp
Ja es geht ohne Konto. Nutze ein paar Tage eine andere Suchmaschine und komischerweise fragt keine Sau mehr, ob man die Bedingungen akzeptiert. Denke die bekommen auch das irgendwie beim Gockel mit.
Dorfdepp
@ rayer
Habe ich schon versucht, hat manchmal bei der Suchmaschine und youtube funktioniert, dann wieder nicht. Die lassen nicht locker, die wollen die Kontrolle über die Daten, natürlich personenbezogen.
rayer
Bei mir ist schon mindestens ein Jahr Ruhe. Hab mit Yahoo eine Weile gesucht und danach wollte keiner mehr was.
Dorfdepp
Bei mir ist das leider anders, ich habe schon lange sämtliche Suchmaschinen browserseitig entgoogelt, aber trotzdem nerven die noch. So kommen halt unterschiedliche Erfahrungen zustande.
rayer
Dann hilft nur noch Firefox. Wenn Du dich nach ein paar Tagen dran gewöhnt hast, willst du nichts anderes mehr. Vielleicht hab ich ja auch Ruhe, weil Chrome bei mir nur sporadisch läuft. Ich hab da halt ein paar Lesezeichen, die ich noch nicht übertragen habe und mach das Teil nur noch manchmal auf.
Dorfdepp
Firefox ist mein Standardbrowser. Aber in Gegenden mit suboptimalem Empang war Chrome immer besser, mitunter die einzige Möglichkeit.
DerDoofe
Zum Thema Journalismus und Werbung. Ich gehöre der ersten Nachkriegsgeneration an, bin also fortgeschrittenen Alters. Und ich war Stern-Leser. Über Jahrzehnte war Donnerstag Sterntag. Schon vor 40 Jahren war jede zweite Seite Werbung! Das fiel jedoch nicht auf, denn die redaktionellen Seiten hatten es in sich. Serien über drei Ausgaben, die das Land bewegten, waren Alltag. Man hat den Donnerstag herbeigesehnt, um zu wissen, wie es weitergeht. Bei Politikern und Funktionären hat die Erwähnung 'Stern' Schnappatmung ausgelöst. Albert Vietor war so ein Name. Der würde heute beim Stern nicht einmal mehr am Rande erwähnt werden.

Liebe Stern-Macher, geht doch einfach mal in den Keller und schaut euch an, wie es wirklich geht. Und dann schämt euch! Wenn die Stern-Redakteure von damals Journalisten waren, was seid ihr denn?

Ich kaufe den Stern schon lange nicht mehr. Nicht wegen der Werbung, sondern weil er zum beliebigen Blättchen verkommen ist. Dabei gibt es Themen ohne Ende. Themen, die ihr vorsätzlich verschweigt! Journalisten? Nein - Marionetten ...
bh_roth
@dorfdepp: dazu kann ich leider nichts sagen. Bei mir läuft Chrome ohne Anmeldung und ohne Nachfragen.
Dorfdepp
Tu felix Austria.
Amos
der alte australische Kater ...
machine
Bella gerant alii, tu, felix Austria, nube!