HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 36073 kuhnkatta23

Wieso ist Beluga Kaviar eigentlich so berühmt? Schmeckt der wirklich besser? Und gibt es den auch in BIO-Qualität?

Antworten (5)
bh_roth
Ja, natürlich gibt's auch Bio-Beluga. Aber der ist dann teurer. Das Kilo kostet dann ca. 6350,-- Euro
moritzMann37
Der Kaviar soll sehr zart schmecken. Um ein Aussterben des Lieferanten, des Beluga-Störs doch noch zu verhindern, darf dieser Kaviar vom Wildfang nicht mehr gehandelt werden. Man darf nicht vergessen, dass das Tier getötet wird, nur um an eine kleine Menge Kaviar zu kommen.
Jan Ziegler
Beluga ist hinter Almas Kaviar die edelste und auch teuerste Kaviarart. Diese Sorte zeichnet sich ganz besonders durch sehr große Eier aus und auch geschmacklich ist sie eine Delikatesse. Ossietra und Sevruga verfügen über kleinere Eier und sind nicht so zart, weil die Haut dicker ist. Es gibt Beluga auch in Bio-Qualität.
Helena Vogel
Die drei Sorten unterscheiden sich schon optisch - nämlich durch den Dosendeckel. Beluga blau, Ossietra grün und Sevruga rot. Ossietra und Sevruga sind, was die Körner angeht, in etwa gleich groß, Beluga Körner deutlich größer. Auch geschmacklich gibt es Unterschiede: Beluga ist sahnig-cremig, während Ossietra eher nussig schmeckt und Sevruga hat ein kräftiges, maritimes Aroma.
bh_roth
Beluga passt wegen seines Aromas auch viel besser zu Dom Pérignon.